Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games: Petition fordert PC-Fassung von Red Dead Redemption 2

Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Nach der Ankündigung ist vor der Onlinepetition: Wie bei allen Spielen von Rockstar Games gibt es auch bei Red Dead Redemption 2 viele empörte PC-Spieler, weil es vorerst nur für Konsolen erscheinen soll. Bisher haben ähnliche Petitionen aber nichts Erkennbares bewirken können.

Nach der Ankündigung von Red Dead Redemption 2 gibt es bei Spielern viel Vorfreude - wenn auch leicht getrübt durch die noch lange Wartezeit bis Herbst 2017. Eine Gruppe von Gamern ist aber richtig sauer: PC-Spieler äußern etwa in den Kommentaren bei Rockstar Games ihre Unmut darüber, dass das im Wilden Westen angesiedelte Actionspiel zumindest vorerst nur für Playstation 4 und Xbox One erscheint.

Anzeige

Mit einer Onlinepetition auf Change.org versucht die Community nun, den Entwickler Rockstar Games und den Publisher Take 2 umzustimmen. Bislang haben sich knapp 15.000 Unterstützer der Forderung angeschlossen, Red Dead Redemption 2 auch für PCs anzubieten.

Auf ähnliche Petitionen beim ersten Red Dead Redemption und bei GTA 5 haben die beiden Firmen nicht reagiert. Allerdings kann es sicherlich nicht schaden, wenn PC-Spieler so gut wie möglich zeigen, dass sie eine große und damit potenziell lukrative Zielgruppe sind.

Was die Plattformen von Red Dead Redemption 2 und die Veröffentlichungspolitik angeht, sind aber momentan noch sehr viele Fragen offen. Etwa die, wie die Entwickler nicht nur mit der Playstation 4 und der Xbox One, sondern zudem mit der Playstation 4 Pro umgehen - und vor allem mit der ebenfalls für Herbst 2017 angekündigten Xbox One Scorpio.

Falls Rockstar Games für die leistungsstarke neue Microsoft-Konsole sowieso eine Spezialversion mit besserer Grafik entwickeln sollte, wäre der Weg zur PC-Fassung jedenfalls aus technischer Sicht noch weniger weit. Andererseits ist auch denkbar, dass es Vereinbarungen zwischen den Konsolenherstellern und dem Publisher gibt, etwa im Hinblick auf Plattformexklusivitäten.

Bis diese Fragen geklärt sind, dürfte allerdings noch viel Zeit vergehen. Zunächst steht ein Blick auf das Spiel selbst an: Am Donnerstag um 17 Uhr will Rockstar Games einen ersten Trailer und damit hoffentlich auch Informationen über den Inhalt des Spiels veröffentlichen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 20. Okt 2016

Nur ist es nicht exklusiv für die PS4... und ob MS zahlen würde das etwas nicht auf den...

Dwalinn 20. Okt 2016

Ich würde meinen die Zahl der Spieler die Rockstar verliert ist sehr gering. Würde mich...

mucpower 20. Okt 2016

Ja, RDR und GTA verwenden ja die gleiche Engine. Trotzdem ist GTA gut geworden und RDR...

Mithrandir 19. Okt 2016

Na dann klär mich mal auf, bevor ich die ignoriere.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Device Insight GmbH, München
  3. Bilfinger SE, Mannheim
  4. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Macht das Ganze schon interessanter, wenn man...

    Vielfalt | 23:44

  2. Re: >Seit< der Übernahme von Grohmann Engineering...

    WonderGoal | 23:44

  3. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    Daepilin | 23:42

  4. Re: Jede Software sollte nach diesen...

    ibecf | 23:39

  5. Re: Top stabile Server Distro

    treba | 23:38


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel