Abo
  • Services:

Rockstar Games: Onlinemodus von GTA 5 tanzt in Nachtclubs

Das Entwicklerstudio Rockstar Games kündigt ein größeres Update für GTA 5 Online an: Im Juli 2018 sollen in der Stadt Los Santos einige Nachtclubs eröffnen. Neben Musik von echten DJs bekommen Spieler eine Reihe von Aufgaben, damit die Läden brummen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch in der Kampagne von GTA 5 spielen Nachtclubs eine Rolle.
Auch in der Kampagne von GTA 5 spielen Nachtclubs eine Rolle. (Bild: Rockstar Games)

Durch eine Reihe von Leaks ist im Grunde schon bekannt gewesen, dass Rockstar Games im Onlinemodus von GTA 5 eine Reihe von Nachtclubs eröffnen will. Nun bestätigte das Entwicklerstudio, dass die Einrichtungen im Juli 2018 per Update verfügbar seien. Die Musik der unter anderem in Lagerhallen versteckten Clubs stammt von echten DJs wie Solomun, Tale Of Us, Dixon und The Black Madonna.

Stellenmarkt
  1. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg am Main
  2. Löwenstein Medical GmbH & Co. KG, Bad Ems

Neben guter Stimmung sollen die Nachtclubs vor allem zusätzliche Abwechslung im Onlinemodus von GTA 5 bringen. Die Etablissements dienen unter anderem als Tarnung für andere Operationen und zur Geldwäsche für die Einnahmen aus Disruption Logistics, The Open Road, Securoserv und Free Trade Shipping.

Spieler sollen selbst einen Nachtclub eröffnen sowie die Einrichtung und das Design auswählen, Mitarbeiter einstellen und sich um die Promotion kümmern können. Wie das alles im Detail funktioniere, teilte Rockstar Games noch nicht mit. Das Update soll für GTA 5 auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.

Rockstar Games versorgt die Community seit dem Verkaufsstart von GTA 5 im September 2013 regelmäßig mit kleineren, aber teils umfangreichen Erweiterungen für den Onlinemodus. Aus Unternehmenskreisen ist immer wieder zu hören, dass die Hersteller mit dem Verkauf von Ingame-Gegenständen hohe Umsätze erzielten, konkrete Zahlen wurden bislang aber nie genannt.

Außerdem dürften die ständig umfangreicher werdenden Multiplayerinhalte dazu führen, dass sich GTA 5 seit Jahren extrem gut verkauft: Derzeit dürfte der gesamte Absatz bei rund 100 Millionen Exemplaren liegen. Im April 2018 bezeichnete Publisher Take 2 das Actionspiel mit einem Gesamtumsatz von rund 6 Milliarden US-Dollar als "das erfolgreichste Entertainmentprodukt aller Zeiten".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

blablabla23 26. Jun 2018

Ein paar Lufkamp Missis aus dem Hangar heraus sind auch nicht schlecht. Man muss nur...

truuba 26. Jun 2018

Ich hätte jetzt auf den ersten Moment erwartet, das ein "Echte DJs" bedeuted, das Live...

crash 26. Jun 2018

Solomuns Dancemoves hat man gut getroffen. https://m.imgur.com/gallery/qz5TJve


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /