• IT-Karriere:
  • Services:

Rockstar Games: Onlinemodus von GTA 5 ist endlich

Irgendwann erscheint das letzte Update für GTA Online: Laut Hersteller ist nicht geplant, das Multiplayerspektakel unbegrenzt fortzusetzen - auch wenn es angesichts des konstanten Nachschubs momentan anders aussieht. Eine der bislang größten Erweiterungen erscheint in den nächsten Tagen.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Bislang hat sich Rockstar Games nicht zu seinen langfristigen Plänen für den Onlinemodus von GTA 5 geäußert. Wohl auch deshalb herrscht in der Community der Eindruck, dass das Spiel - ähnlich wie World of Warcraft - so lange wie irgend möglich am Leben gehalten wird. Tatsächlich ist die Sache wohl anders: "Wir müssen der Marke ab einem gewissen Punkt eine Pause gönnen", so Strauss Zelnick, der Chef von Take 2 - das ist die Muttergesellschaft von Rockstar Games.

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, München

Seinen Angaben nach war nie geplant, dass GTA Online in den Dauerbetrieb geht. Zelnick rechnet damit, dass sich die Gewinne des Spiels langfristig "mäßigen", so Gamespot.com. Konkrete Umsatz- oder Gewinnzahlen zu dem Titel hat Take 2 nie veröffentlicht. Erst kürzlich hatte es Hinweise darauf gegeben, dass die Betreiber seit dem Start des Spiels Ende 2013 rund 500 Millionen US-Dollar mit Mikrotransaktionen verdient haben - bestätigt wurde das nicht.

Take 2 und Rockstar Games achten seit jeher darauf, die Spieler nicht mit Grand Theft Auto zu überfüttern. Derzeit ist das Ende von GTA Online aber noch nicht absehbar: Am 9. Juni 2016 erscheint unter dem Titel Further Adventures in Finance and Felony sogar ein besonders umfangreiches Update - kostenlos. Spieler können darin Reichtümer durch den Handel mit illegalen Waren anhäufen, und sie dann für Luxusautos und teure Immobilien wieder ausgeben.

Ernstzunehmende Hinweise auf eine neue Solokampagne oder ein klassisches Add-on gibt es dagegen nicht. Gerüchten zufolge soll erstmal ein neues Red Dead Redemption angekündigt werden - das würde dann zwar wohl im Wilden Westen statt im modernen Los Santos angesiedelt sein, aber die meisten Spieler wären wohl trotzdem ganz zufrieden damit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,29
  2. 18,99€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...

Anonymer Nutzer 09. Jun 2016

Enemy Territory ;) Man ist da anscheinend auch mittler weile dazu übergegangen das "" aus...

jidmah 06. Jun 2016

Mit Steam wäre das nicht passiert :P

.02 Cents 06. Jun 2016

Das sind unsinnige Rationalisierungen - angemessen ist fast ausschliesslich Wahrnehmung...

TarikVaineTree 06. Jun 2016

Auch das, gewiss. Ich bezog mich allerdings (erstmal) nur auf Online-Multiplayer-Spiele.

Hotohori 06. Jun 2016

Beides ist Cheaten, Hacken hat mit schummeln erst mal gar nichts zu tun, es wird nur oft...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
    Star auf Disney+
    Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

    Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
    2. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen
    3. Raya und der letzte Drache Zweiter VIP-Film kostet bei Disney+ 22 Euro zusätzlich

      •  /