Rockstar Games: Onlineextras für Red Dead Redemption 2 reiten zuerst auf PS4

Sony und Rockstar Games verbünden sich bei Red Dead Redemption 2: Einige Onlineinhalte sollen zuerst auf der Playstation 4 verfügbar sein. Außerdem haben die Firmen eine viel diskutierte Frage beantwortet: Auf welcher Hardware wurde der Trailer aufgenommen?

Artikel veröffentlicht am ,
Cowboys in Red Dead Redemption 2
Cowboys in Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

"Vorbestellt!": Mit diesem Statement haben viele Spieler in Foren und sozialen Medien auf den Trailer von Red Dead Redemption 2 reagiert - worauf oft eine Diskussion über Sinn und Unsinn von Vorbestellungen zu beobachten war. Inzwischen ist immerhin klar, dass eine Vorbestellung der PS4-Version etwas mehr Sinn ergibt als die von der Xbox-One-Fassung. Sony und Rockstar Games haben nämlich eine Kooperation geschlossen, was konkret wohl heißt: Sony zahlt den Entwicklern mindestens eine Handvoll Dollar, damit Besitzer einer Playstation 4 ein paar Vorteile haben.

Stellenmarkt
  1. Senior Network Security Architect (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. Business Continuity Manager:in (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Konkret betroffen sind "ausgewählte Onlineinhalte", die laut Playstation-Blog zuerst für die Sony-Konsole erscheinen sollen. Worum es genau geht, sagen die Firmen nicht - vom Extra-Cowboyhut bis zum Rodeomodus ist vieles denkbar. Außerdem dürfte durch die Kooperation die Wahrscheinlichkeit einer Anpassung an die leistungsfähigere Playstation 4 Pro noch wahrscheinlicher geworden sein.

Eine andere, in Foren ebenfalls viel diskutierte Fragen wird im Blog ebenfalls beantwortet: Die Aufnahmen für den Trailer sind auf einer Playstation 4 entstanden. Jedenfalls ist das die offizielle Aussage von Sony - wenn es die nicht gäbe, würden wir durchaus einige Goldnuggets darauf verwetten, dass Rockstar Games solche Szenen in der Entwicklungsumgebung auf einem PC erstellt. Red Dead Redemption soll Ende 2017 für Xbox One und Playstation 4 erscheinen, eine PC-Fassung ist nach aktuellem Stand nicht geplant.

Übrigens schreibt Sony auch, dass das erste Red Dead Redemption demnächst für den Streamingdienst Playstation Now erscheint. Damit wäre es erstmals auch auf einem Windows-PC spielbar - allerdings ist Now bislang noch nicht in Deutschland an den Start gegangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


luna89 24. Okt 2016

Hab mich auch gefragt, auf welcher Konsole das Game aufgenommen wurde. Die Vorzüge für...

diabLo2k5 22. Okt 2016

Als wenn die PC Versionen kein Geld abwerfen. Die haben alleine mindestens 5 millionen...

motzerator 21. Okt 2016

Ob ich die XBOX oder PLAYSTATION Version kaufe, hängt davon ab, welche besser aussieht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /