Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games: Offenbar drei spielbare Figuren in Red Dead Redemption 2

Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Ähnlich wie in GTA 5 sollen Spieler in der Kampagne von Red Dead Redemption 2 abwechselnd drei Figuren steuern können. Das berichtet ein angeblicher Insider, der bislang zutreffende Informationen über Spiele von Rockstar veröffentlicht hatte.

In Red Dead Redemption 2 sollen Spieler abwechselnd einen von drei Gangstern im Wilden Westen steuern können - ganz ähnlich wie in GTA 5. Die Figuren sollen Mitglied der Bande eines gewissen John Marstons sein, der bislang vor allem als einzige steuerbare Hauptfigur im ersten Red Dead Redemption bekannt ist. Das sagte laut einem Bericht auf der Fanseite Rdr2.com ein anonymer Nutzer in Onlineforen, der schon mehrfach zutreffende Informationen über Titel von Rockstar Games vorab veröffentlicht hat.

Anzeige

Seinen Angaben zufolge ist John Marston selbst nicht spielbar. Dass seine Bande im Mittelpunkt der Kampagne steht, würde auch bedeuten, dass Red Dead Redemption 2 vor dem ersten "RDR" angesiedelt ist. Entsprechende Gerüchte gibt es übrigens schon länger. Ohne hier etwas über den Inhalt zu verraten: Auch aus der Handlung und dem Szenario des ersten Teils ergibt sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, dass der Nachfolger ein Prequel sein müsste.

Laut dem Insider ist bei Red Dead Redemption 2 übrigens geplant, den Multiplayermodus wie bei GTA 5 erst deutlich nach der Veröffentlichung des Spiels zu starten. Damit würden die Entwickler dafür sorgen wollen, dass Spieler die Kampagne in Ruhe genießen könnten, statt sich gleich in Onlinegefechte zu stürzen.

Rockstar Games hat sich bislang nicht zu den Spekulationen geäußert und auch sonst so gut wie nichts über den Inhalt von Red Dead Redemption2 gesagt. Das Actionspiel soll laut Hersteller im Herbst 2017 für Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Eine Fassung für Windows-PC soll es ausdrücklich nicht geben - zumindest vorerst.


eye home zur Startseite
PascalStifler 12. Jan 2017

war irgentwie klar. ich vermute die verwenden auch die selbe Engine wie bei GTA5...

Dwalinn 20. Dez 2016

Ich glaube das ist sehr geschmacksbezogen. In Büchern fällt es mir meistens sehr leicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Voith Digital Solutions GmbH, Heidenheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach
  4. DEKRA SE, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Priv

    interlingueX | 21:00

  2. Re: Turk Telekom als Vergleich

    sneaker | 20:56

  3. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54

  4. Re: Geht einfacher.

    Der Held vom... | 20:49

  5. Re: Als Trekkie rollen sich mir da...

    ArcherV | 20:47


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel