Abo
  • Services:
Anzeige
Szene aus dem Rockstar-Spiel GTA 5
Szene aus dem Rockstar-Spiel GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games: "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

Szene aus dem Rockstar-Spiel GTA 5
Szene aus dem Rockstar-Spiel GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Vor einigen Tagen ist Take 2 (die Firma hinter Rockstar Games) massiv gegen Modder von GTA 5 vorgegangen. Nun folgt die Kehrtwende: Im Normalfall soll es keine Drohungen etwa mit Klagen geben - wenn bestimmte Regeln eingehalten werden.

In seinem Forum hat das Entwicklerstudio Rockstar Games eine Erklärung über den künftigen Umgang mit Modifikationen von GTA 5 und anderen seiner Spiele veröffentlicht. Die Firma schreibt, dass sie nun mit ihrer Eigentümerin Take 2 vereinbart habe, "normalerweise" nicht mit rechtlichen Schritten etwa gegen Fans vorzugehen, die Mods programmieren.

Anzeige

Hintergrund ist, dass die Anwälte von Rockstar Games und Take 2 in den vergangenen Tagen recht drastisch gegen mehrere von der Community bereitgestellte Tools für die Actionspiele GTA 4 und 5 vorgegangen sind. Betroffen waren die durchaus problematischen, weil vor allem zum Cheaten im Multiplayermodus von GTA 5 verwendeten Programme Force Hax und Menyoo.

Umstritten war dagegen der Fall von OpenIV. Dabei handelt es sich um in der Szene recht beliebte Werkzeuge, mit denen eigentlich nur Mods für den Solomodus GTA 4 programmiert werden können. Der Entwickler von OpenIV hatte das Tool auf Druck der Spielehersteller soweit wie möglich aus dem Netz entfernt. Darauf hatte es massive Proteste unter Fans von Grand Theft Auto gegeben.

Eine Onlinepetition auf Change.org, die das Vorgehen von Take 2 und Rockstar Games verurteilt, hat bislang fast 80.000 Unterzeichner gefunden. Vor allem aber haben Fans auf Downloadportalen fast nur noch die niedrigst möglichen Bewertungen für GTA 5 abgegeben - auf Steam etwa ist der aktuelle Schnitt für das ja eigentlich tolle Spiel auf "äußerst negativ" gekippt.

Rockstar Games schreibt nun, dass Mods erlaubt seien, wenn sich die Entwickler an eine Reihe von Vorgaben halten. Die wichtigste: Der Onlinemodus von allen Spielen ist absolut tabu. Auch das Veröffentlichen von Softwarebibliotheken oder anderen Werkzeugen, mit denen Multiplayerspiele irgendwie manipuliert werden könnten, sind untersagt.

Ebenfalls nicht erlaubt ist es, in eine Mod irgendwie andere Marken einzubinden - auch keine von Rockstar Games selbst. Schade: Eine Kutsche aus Red Dead Redemption in der Kampagne von GTA 5 ist demnach also unzulässig.


eye home zur Startseite
m8Flo 26. Jun 2017

Bei einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen kann man dich aber nur im Rahmen des...

Hotohori 26. Jun 2017

Korrekt, darum kaufe ich diese auch um sie zu spielen und nicht um sie zu modden. ;)

Hotohori 26. Jun 2017

Das alles hätte es sicher nicht gegeben, wenn manche Modder Grenzen kennen würden, tun...

Hotohori 26. Jun 2017

Davon ab kann jeder sich Spielgeld auch einfach im Spiel selbst erspielen, Niemand ist...

Anonymer Nutzer 24. Jun 2017

So könnte man den Kommentar des TE auch auslegen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf
  4. AEVI International GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Steht doch auf der Datenschutz-Seite von Apple...

    xeneo23 | 04:15

  2. kt

    xeneo23 | 04:14

  3. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 03:33

  4. Re: Jedes geschlossene System

    DAUVersteher | 03:22

  5. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    DAUVersteher | 02:52


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel