Abo
  • IT-Karriere:

Rockstar Games: GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

Eine höhere Auflösung und Autos, die erst später verschwinden: Rockstar Games kündigt eine überarbeitete Fassung von GTA San Andreas für die Xbox 360 an. Neben grafischen Verbesserungen gibt es auch Achievements.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA San Andreas
GTA San Andreas (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games veröffentlicht eine überarbeitete Version von GTA San Andreas mit technischen Verbesserungen und Erfolgen für die Xbox 360. Dort ist das Spiel schon länger als Xbox Originals zum Herunterladen verfügbar. Die neue Version soll statt einer maximalen Auflösung von 480p (720 x 480 Pixel) nun 720p (1.280 x 720 Pixel) bieten, vor allem aber eine größere Sichtweite. Letzteres dürfte unter anderem dazu führen, dass die bislang ziemlich plötzlich verwindenden Autos nun länger beim Vorbeifahren zu sehen sind. Eine Liste mit den 22 Achievements zeigt Rockstar auf seiner Webseite.

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. BWI GmbH, München

Die erste Version von GTA San Andreas erschien 2004 für die Playstation 2 (Test), ein paar Monate später folgten Fassungen für die erste Xbox und den PC. Das Spiel ist im Hiphop- und Rap-Szenario von Los Angeles angesiedelt - das Ingame allerdings Los Santos heißt. Ein paar Straßenzüge aus San Andreas sind auch in GTA 5 zu finden. Ende 2013 erschien San Andreas auch für Tablets.

Die überarbeitete Ausgabe von GTA San Andreas soll ab dem 26. Oktober 2014 über Xbox Live zum Download bereitstehen. Savegames sind nicht mit der bislang erhältlichen Version kompatibel. Wer bereits die Originals-Version besitzt, soll auch diese sonst nicht mehr erhältliche Version bis auf weiteres herunterladen können - kostenlosen Zugriff auf das Remake gibt es aber nicht. Informationen über den Preis liegen noch nicht vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 529,00€

Endwickler 25. Okt 2014

Vermutlich hast du noch nie ein professionelles Produkt programmiert oder ich mache...

Fatal3ty 25. Okt 2014

Ich habe leider viele PS2-Spiele, die invertiert als Standard waren. Dazu zählen zb...

Irrer Jihad... 25. Okt 2014

Du bestrafst also Sony bzw Microsoft für das Fehlverhelten von Rockstar auf dem PC...

Anonymer Nutzer 24. Okt 2014

Die Antwort auf die Frage die bisher niemand gestellt hat ist der Name vom zweiten...

Jorgo34 24. Okt 2014

GTA San Andreas war IMHO sowieso der beste Teil der Serie !


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      •  /