Abo
  • Services:
Anzeige
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games GTA Online mit viel Gebrüll

Nicht nur ein paar Multiplayermodi, sondern eher ein kleines MMO in der Welt von Los Santos soll das bei GTA 5 mitgelieferte GTA Online werden. Darin kommt es bei Überfällen auf NPCs auch auf den Geräuschpegel per Sprachchat an. Ein Trailer zeigt die Onlinewelt.

Anzeige

Es ist wie (wahrscheinlich) im echten Leben: Wer da mit einer Strumpfmaske über dem Gesicht in eine Tankstelle marschiert und dann mit Piepsstimme statt lautem Gebrüll den Kasseninhalt fordert, erntet unter Umständen nur Gelächter statt Geld. In GTA Online können bis zu 16 Spieler gemeinsam einen Überfall begehen - und damit der NPC-Kassenangestellte die Dollar rausrückt, müssen die Banditen möglichst laut in ihr Sprachchat-Mikro brüllen.

Das ist nur eine von vielen kleinen Ideen, mit denen Rockstar Games dem Onlinemodus von GTA 5 zu langanhaltendem Erfolg verhelfen möchte. Geplant sind nicht nur ein paar Multiplayermodi, sondern eine Art MMO, das ab dem 1. Oktober 2013 - also nach dem Verkaufsstart von GTA 5 - eröffnet wird und in dem bis zu 16 Mitstreiter gemeinsam Abenteuer erleben können.

Wie wichtig Rockstar Games die Onlineelemente sind, zeigt ein Detail: Wenn der Spieler eine Multiplayerfigur angelegt hat, soll er in der Kampagne nicht nur jederzeit zwischen deren Hauptfiguren wählen, sondern stets auch auf einen vierten Charakter zugreifen können - sein Online-Ich.

Spieler sollen sich Verfolgungsjagden und Wettrennen liefern, Häuser oder Wohnungen kaufen, gemeinsam Verbrechen verüben oder einfach nur zu cooler Musik aus dem Autoradio durch die Stadt Los Santos fahren können. Außerdem soll es Hunderte von Missionen geben - die nicht aus der Kampagne stammen, sondern speziell für Onlinepartien entwickelt werden. Wer mag, soll mit einem Missionseditor ein paar Variablen wie den Schwierigkeitsgrad oder die Siegbedingungen ändern können.

Spieler können auf Wunsch mit ihren tatsächlichen Freunden antreten, oder mit Zufallsbekanntschaften. Wer mag, soll den sogenannten Passivmodus aktivieren können, mit dem man vor Beschuss durch Fremde geschützt ist - jedenfalls so lange, bis man selbst angreift.

GTA 5 erscheint am 17. September 2013 für Xbox 360 und Playstation 3. Hierzulande kommt das Programm mit der englischen Originalsprache und zuschaltbaren Untertiteln auf den Markt. Informationen darüber, ob und - wenn ja - wann es eine PC-Version gibt, liegen nicht vor.


eye home zur Startseite
Strongground 19. Aug 2013

Ich bin jetzt auch einfach mal von IV ausgegangen, auf dessen Engine ja V im Prinzip auch...

GrannyStylez 18. Aug 2013

Made my day! Ach und ich wollte meine 360 los werden bevor die ONE kommt. Wird wohl...

Hotohori 17. Aug 2013

Wobei ich mich echt frage wieso eigentlich? Was genau spricht da dagegen, bestimmt nicht...

theonlyone 16. Aug 2013

Die Sache der "instabilität" hängt damit zusammen wie Stabil die mods selbst sind. In...

Raistlin 16. Aug 2013

Es ist halt die frage wie man Passiv wird ob man es von anfang an ist und einmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Köln
  2. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Besigheim
  3. Landkreis Lörrach, Lörrach
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: First World Problems

    Icestorm | 07:46

  2. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    Icestorm | 07:38

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    NaruHina | 07:33

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Lasse Bierstrom | 07:28

  5. Re: Die Nachrichtendienste spionieren

    AlexanderSchäfer | 07:21


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel