Rockstar Games: GTA 6 spielt in Miami und hat zwei Hauptfiguren

Weniger Satire, ein professionelles Betriebsklima bei Rockstar Games und der interne Arbeitstitel: Es gibt Neuigkeiten von GTA 6.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA 5
Artwork von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Seit 2014 arbeitet Rockstar Games an GTA 6, vermutlich dauert es noch mindestens zwei Jahre bis zur Veröffentlichung: Das hat der Journalist Jason Schreier laut einem Artikel auf Bloomberg aus Gesprächen mit rund 20 Entwicklern erfahren - unter der Hand, aber dennoch mit sehr hoher Verlässlichkeit.

Stellenmarkt
  1. IT-Produktmanager (m/w/d) SAP
    Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR, Köln
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    TES Electronic Solutions GmbH, Leinfelden-Echterdingen
Detailsuche

Unter anderem hat Schreier erfahren, dass es in GTA 6 zwei Hauptfiguren geben wird. Eine soll eine aus Lateinamerika stammende Frau sein. Die Protagonisten sollen ähnlich wie Bonnie and Clyde ein Verbrecherpaar sein. Der Schauplatz ist dem Bericht zufolge Miami nachgebildet, also Vice City. Dazu sollen viele Umgebungsgebiete kommen.

Ursprünglich sollte es mehr Orte geben, weswegen der interne Arbeitstitel immer noch Project Americas laute. Offenbar ist geplant, auch nach der Veröffentlichung von GTA 6 noch neue Inhalte für die Kampagne zu produzieren und diese als Update ins Spiel einzufügen. Auf diese Art soll unter anderem der Druck verringert werden, das Spiel zu einem bestimmten Termin vollständig fertig zu haben.

Betriebsklima bei Rockstar Games verbessert

Überhaupt geht der Artikel ausführlich auf die Arbeitsbedingungen bei Rockstar Games ein, insbesondere im zentralen Studio in Edinburgh. Bloomberg schreibt, dass sich nach teils katastrophal durchgeführten früheren Projekten mit exzessiven Überstunden und einem schwierigen Betriebsklima die Situation nun grundlegend geändert habe.

Grand Theft Auto V Premium Edition - [PlayStation 4]
Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Problematische Manager seien entlassen worden, die Bezahlung der weiblichen und männlichen Beschäftigen sei mittlerweile ähnlich. Es gebe mehr Producer, so dass die Arbeit besser organisiert werden könne - auch wenn das zusätzlichen Aufwand bedeute.

Änderungen soll es auch in der Atmosphäre des Spiels geben. Das wird offenbar viel weniger satirisch als frühere Serienteile, Scherze auf Kosten von Minderheiten und ähnliche potenziell problematische Inhalte wird es wohl nicht mehr geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BlindSeer 02. Aug 2022 / Themenstart

Geht nichtmal um Schwierigkeitsgrade, sondern um das "Entitlement", dieses "Mir steht es...

BlindSeer 02. Aug 2022 / Themenstart

Noch ernster? GTA IV war schon sehr ernst und GTA V hat mich gar nicht mehr gepackt, weil...

ssj3rd 31. Jul 2022 / Themenstart

Woke GTA? Ohje Ohje

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /