Rockstar Games: GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

Mit dem nächsten Update reichen dem Onlinemodus von GTA 5 Playstation-3-Modelle nicht mehr aus, die nur über zwölf GByte Speicher verfügen. Rockstar rät zu einer neuen Festplatte.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Das vor einigen Tagen veröffentlichte Update auf Version 1.16 von GTA 5 ist das letzte, das sich auf einer Playstation 3 mit zwölf GByte Speicher einrichten lässt. Darauf weist Rockstar Games hin. Wer den Onlinemodus mit einer betroffenen PS3 auch künftig nutzen möchte, muss laut den Entwicklern etwas tun - zum Beispiel eine neue Festplatte einrichten. Das ist nicht sonderlich schwierig, zumal Rockstar auf die passende Supportseite bei Sony verlinkt.

Rockstar zufolge sind - zumindest derzeit - nur Spieler von GTA Online betroffen, weil sie regelmäßig Updates und neue Inhalte auf ihre Konsole laden müssen. Wer die Kampagne von GTA 5 spielt, ohne Verbindung zum Playstation Network und ohne Patches, kann diese wie gewohnt weiter nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gelöscht 28. Aug 2014

ja gott bewahre, dass du einen fehlgriff machst. natürlich nicht... ich wollte dir nur...

Keksmonster226 28. Aug 2014

Ich habe in Erinnerung das du mal geschrieben hast du wärst gerade mal fünfzehn.... Ist...

Dwalinn 28. Aug 2014

Dito... ich habe mir die Box zwar schon viel früher gekauft aber bis auf ca. 20 Stunden...

The_Soap92 28. Aug 2014

Ja ohne musste man die Speicherdaten auf einen USB Stick oder einer FAT32 oder exFAT...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /