Abo
  • Services:
Anzeige
GTA 5 am PC
GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)

Authentifizierungs-Software ist Pflicht - nur welche?

Anzeige

Zusätzlich zu dieser Online-Überprüfung kündigt Rockstar Games im Kleingedruckten an, dass PC-Spieler zusammen mit dem Spiel eine "Authentifizierungs-Software" installieren müssen, die "bestimmte Hardware-Merkmale zu Prüfungszwecken für Nutzungsberechtigung und digitales Rechtemanagement sowie zur Systemermittlung" erkennt.

Damit ist ganz offensichtlich ein System wie der unbeliebte Kopierschutz Securom gemeint, der unter anderem bei GTA 4 verwendet wurde. Welche DRM-Lösung konkret zum Einsatz kommt, verrät Rockstar noch nicht. Securom ist es vermutlich nicht: Das System gilt als veraltet und wird kaum noch verwendet. Zwar hat EA es im Sommer 2014 überraschend für eine Erweiterung von Die Sims 2 noch einmal aus der Mottenkiste geholt - aber eigentlich ist es um die Securom sehr ruhig geworden.

Es gab Hinweise darauf, dass Rockstar sich bei GTA 5 für Denuvo entschieden hat. Das ist kein klassischer Kopierschutz, der etwa das Vervielfältigen der Disc verhindern soll. Stattdessen soll die Software verhindern, dass etwa Online-DRM-Systeme umgangen werden; EA verwendet das Programm bei seinem Portal Origin. Denuvo würde grundsätzlich also gut zu den Plänen mit dem Social Club passen. Allerdings hat der österreichische Hersteller dementiert, dass sein System bei GTA 5 zum Einsatz kommt. Welche "Authentifizierungs-Software" nun also auf dem Rechner des Spielers installiert wird, ist derzeit schlicht unbekannt.

Offen ist derzeit auch, welche Rolle Steam zukommt, das nicht nur eine Vertriebsplattform für PC-Spiele, sondern inzwischen auch der De-Facto-Standard als Kopierschutzsystem ist. Rockstar Games hat Steam bei der Vorstellung der Systemanforderungen allerdings mit keinem Wort erwähnt. Derzeit ist nicht einmal endgültig geklärt, ob die PC-Version von GTA 5 überhaupt auf Steam verfügbar sein wird.

Zwar befindet sich das Programm dort im Angebot (US-Version), aber die Seite wirkt für ein Programm, das vergleichsweise bald erscheint, noch erstaunlich rudimentär. Denkbar ist, dass Rockstar das Spiel erst über den klassischen Handel verkauft und es erst später über Steam vermarktet. Immerhin: Nach aktuellem Stand erscheint GTA 5 erst am 24. März 2015 für PC - Rockstar hat also noch viel Zeit, die Dinge zu klären. Bei GTA 4 hat die Firma sich zwar mit dem Kopierschutz selbst bei der Community eher unbeliebt gemacht, aber ihre Vorgehensweise in FAQ rechtzeitig sehr ausführlich erklärt.

 Rockstar Games: GTA-5-Nutzungsberechtigungen müssen online geprüft werden

eye home zur Startseite
crazypsycho 25. Feb 2015

Zumindest die ersten beiden hatte ich damals auch gekauft. Aber ich hab die natürlich...

g0r3 16. Jan 2015

Wichtig dabei ist, dass er nie zu erwähnen vergisst, dass er das vor allen anderen...

flasherle 16. Jan 2015

ich hätte gta5 für den pc nur wegem online modus gekauft...

DWolf 16. Jan 2015

Jep, der Flop von Gothic 3 war gerechtfertigt. Da geb ich aber auch JoWood (heute Nordic...

david_rieger 16. Jan 2015

Jetzt werd' bitte nicht unsachlich. Ich sagte nicht, dass es keine Relevanz hat. Aber es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI AG, Hannover
  2. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  3. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  4. ViaMedia AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. 169,00€
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Am markt vorbei?

    Ovaron | 21:04

  2. Bitch, please

    __destruct() | 21:01

  3. Re: Priv

    interlingueX | 21:00

  4. Re: Turk Telekom als Vergleich

    sneaker | 20:56

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel