• IT-Karriere:
  • Services:

Rockstar Games: GTA 4 erscheint neu ohne Multiplayermodus

Vor allem wegen Games for Windows Live hat Rockstar Games den Verkauf von GTA 4 über Steam gestoppt. Demnächst erscheint es wieder ohne Multiplayermodus - aber als Complete Edition mit beiden Erweiterungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA 4
Artwork von GTA 4 (Bild: Rockstar Games)

Am 19. März 2020 will Rockstar Games die PC-Version von GTA 4 wieder über Steam anbieten. Dort kann es seit Mitte Januar nicht mehr gekauft werden, weil nach Angaben des Entwicklerstudios die Keys für das integrierte Games for Windows Live nicht mehr generiert werden konnten. Die neue Version trägt den Untertitel Complete Edition. Die Speicherstände aus der Kampagne sollen laut den offiziellen Angaben auf Steam kompatibel sein.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Mit Complete Editonen meint Rockstar Games offenbar, dass die beiden Erweiterungen The Lost and Damned und The Ballad of Gay Tony in jedem Fall mitgeliefert werden. Nicht enthalten sind dafür der Multiplayermodus und die Ranglisten - Rockstar Games nennt keine Gründe für diese Entscheidung.

Vorübergehend nicht mehr aktiv sind außerdem die Radiostationen Ramjam FM, Self-Actualization FM und Vice City FM. Wann sie wieder verfügbar gemacht werden, ist unklar. Ebenso ist nicht bekannt, ob es für die temporäre Stummschaltung technische Gründe gibt oder ob Probleme mit den Lizenzrechten die Ursache sind.

Auch Games for Windows Live wird in der Complete Editon von GTA 4 nicht mehr enthalten sein. Für die Spieler bedeutet das, dass sie stattdessen eine bereits aktivierte Version mit dem Social Club verbinden müssen.

Besitzer von noch nicht aktivierten Versionen - also auf Datenträger - können mit dem im Handbuch abgedruckten Key das Spiel aktiveren, um die Complete Edition zu erhalten.

GTA 4 (Test der PC-Version auf Golem.de) schickt Spieler mit der Hauptfigur Niko Bellic nach Liberty City - so heißt New York in dem Titel. Das Programm erschien Ende April 2008 für Xbox 360 und Playstation 3, kurz vor Jahresende 2008 kam die Umsetzung für Windows-PC auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. (-10%) 17,99€

Snailsoup3 21. Feb 2020 / Themenstart

War auch skeptisch als es hieß es wurde drei geben. Aber die Vielfalt an Geschichte die...

Hotohori 20. Feb 2020 / Themenstart

Ist aber so, Lizenzen können recht kompliziert sein.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  2. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

    •  /