Abo
  • IT-Karriere:

Rockstar Games: Glänzende Geschäfte mit GTA Online

Rockstar Games hat in GTA Online gerade ein Casino eröffnet - dabei hat das Spiel in den vergangenen Monaten auch so schon wesentlich mehr Geld mit Mikrotransaktionen in die Kassen gespült als erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Casino im Multiplayermodus von GTA 5
Casino im Multiplayermodus von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Der Publisher Take 2 hat in den Monaten Mai bis Juni 2019 ungewöhnlich hohe Einnahmen erzielt: Ohne ein wichtiges neues Spiel veröffentlicht zu haben, sind die Umsätze auf rund 540 Millionen US-Dollar gestiegen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen mit Sitz in New York einen Umsatz von 388 Millionen US-Dollar erzielt.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Universität Passau, Passau

Grund für das starke Wachstum sind laut dem Management vor allem die sogenannten "wiederkehrenden Einnahmen", womit konkret fast nur Mikrotransaktionen in GTA Online und - in vermutlich weit geringerem Umfang - in Red Dead Online gemeint sind. Rund 58 Prozent seiner Umsätze hat Take 2 auf diesem Weg erzielt. Der Quartalsgewinn von Take 2 lag bei 46,3 Millionen US-Dollar, im Vorjahr waren es noch 71,7 Millionen US-Dollar.

Für GTA Online hat Rockstar Games gerade eine Erweiterung namens The Diamond Casino & Resort veröffentlicht, die den Umsatz nochmals spürbar ankurbeln dürfte. Nach Firmenangaben hatte die Eröffnung des virtuellen Glücksspielhauses zu den bislang höchsten Spielerzahlen an einem Tag und in einer Woche überhaupt geführt.

Für den Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 ist momentan kein vergleichbares Addon geplant, das Spiel soll aber weiter ausgebaut werden. Noch im Sommer 2019 soll es die Option geben, mit einer von drei Klassen anzutreten - Kopfgeldjäger, Händler und Sammler.

Neuigkeiten über das nächste Grand Theft Auto haben Rockstar Games und Take 2 nicht im Angebot. Im Juni 2019 hatte Konzernchef Strauss Zelnick allerdings gesagt, dass ihm die Zeitspanne zwischen den Veröffentlichungen zu lang ist, GTA 5 kam immerhin schon Ende 2013 auf den Markt. Bei früheren GTA betrug die längste Wartezeit fünf Jahre (zwischen dem 2008 veröffentlichten GTA 4 und GTA 5).

In den kommenden Monaten will der ebenfalls zu Take 2 gehörende Publisher 2K Games das Actionspiel Borderlands 3 (13. September) sowie die Sportspiele NBA 2K20 (6. September) und WWE 2K20 (22. Oktober) veröffentlichen. Über das Tochterunternehmen Private Division erscheint das von Obsidian Entertainment entwickelte The Outer Worlds (25. Oktober).



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

Proctrap 07. Aug 2019 / Themenstart

stimmmt, diese wartezeiten.. lange deinstalliert, zu viel Speicher für zu wenig nutzen

Hotohori 06. Aug 2019 / Themenstart

Ich zitiere mich mal selbst: "Ich hab mit Mikropayment eigentlich gar nicht mal so ein...

Hotohori 06. Aug 2019 / Themenstart

Das nächste GTA will auch finanziert werden und gerade weil GTA Online so viel abwirft...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

    •  /