Rockstar Games: Entwicklung von Liberty City in GTA 5 eingestellt

Einsteigen ins Flugzeug in Los Santos, aussteigen in Liberty City: So sollte eine besonders umfangreiche Mod in GTA 5 eingebunden werden. Auf Druck von Take 2 und Rockstar Games wurden die Arbeiten daran nun gestoppt.

Artikel veröffentlicht am ,
In GTA 5 sind die Flüge nach Liberty City leider abgesagt.
In GTA 5 sind die Flüge nach Liberty City leider abgesagt. (Bild: Rockstar Games)

Seit ein paar Wochen knirscht es im Verhältnis zwischen dem Publisher Take 2 und seiner Tochterfirma Rockstar Games auf der einen Seite und der Modding-Community auf der anderen. Nun haben Hobbyentwickler auf Druck der Unternehmen ein besonders ambitioniertes Projekt eingestellt: die Erweiterung von Liberty City in GTA 5. Das sollte eine zweite große Stadt in dem Actionspiel sein, zu der Spieler per Flugzeug von Los Santos aus gelangen sollten.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Project Engineer (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  2. IT-Techniker (m/w/d)
    ENERGY Radio NRJ GmbH, Hamburg, Berlin
Detailsuche

Wer sich ein bisschen mit Grand Theft Auto auskennt, weiß natürlich, dass Liberty City eine an New York angelehnte Welt ist - Spieler kennen sie aus früheren Serienteilen. Los Santos ist die verkleinerte Version von Los Angeles, so dass mit der Mod zwei der wichtigsten US-Städte im Spiel verfügbar gewesen wären.

Dass es nun anders kommt, liegt laut den Entwicklern daran, dass Liberty City in GTA 5 "eindeutig" gegen die Vorgaben von Rockstar Games für Mods verstoße, schreibt das Team hinter der Erweiterung in einem Forum. Weitere Erläuterungen zu den Vorgängen hinter den Kulissen finden sich dort nicht.

Entwicklung von OpenIV geht weiter

Die Modder schreiben immerhin, dass sie ihr für die Produktion von Liberty City programmiertes Tool OpenIV weiterentwickeln wollen. Mit OpenIV sei es schließlich nie möglich gewesen, den Onlinemodus von GTA 5 zu modifizieren, und auch in Zukunft solle das nicht funktionieren.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Rockstar Games und Take 2 hatten Mitte Juni 2017 eigentlich auch dafür sorgen wollen, dass Tools wie OpenIV eingestellt werden. Auf Druck der Community - unter anderem mit vielen negativen Bewertungen für GTA 5 auf Steam - haben die Firmen dann aber eingelenkt.

Mods für den Einzelspielermodus des Spiels bleiben erlaubt - aber nur, solange sie sich an bestimmte Regeln halten. Dazu gehört, dass in GTA 5 keine Inhalte aus anderen Marken oder Titeln von Rockstar Games eingebaut werden dürfen. Genau das wäre ja mit Liberty City in GTA 5 der Fall gewesen. Veränderungen am Onlinemodus sind unter anderem untersagt, um Cheats zu erschweren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

kelzinc 07. Jul 2017

Mulitplayer DLCs sind schneller und billiger zu produzieren und bringen mehr ein also...

opodeldox 06. Jul 2017

Spenden bekommen sie jetzt schon nicht, als bleibt alles beim Alten.

Hotohori 06. Jul 2017

Grinden tut der, der keinerlei Geduld hat, der Rest spielt einfach und kommt so nach und...

Topf 06. Jul 2017

Der ehemalige Produzent der GTA Serien seit GTA III war sicher eine prägende Hand des...

TC 06. Jul 2017

LibreCity... oh wait



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /