• IT-Karriere:
  • Services:

Rockstar Games: 115 Millionen Exemplare von GTA 5 verkauft

Das sechs Jahre alte GTA 5 ist immer noch ein Bestseller - mit einem Absatz von inzwischen 115 Millionen Exemplaren. Aber auch für weitere Spiele von Take 2 (Rockstar Games, 2K Games) läuft es bestens, unter anderem für Borderlands 3 und Red Dead Redemption 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA 5
Artwork von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Wer sich die Absatzzahlen von GTA 5 anschaut, kann verstehen, dass es das Entwicklerstudio Rockstar Gams mit einem Nachfolger nicht eilig hat: Das inzwischen sechs Jahre alte letzte Grand Theft Auto hat allein seit Mai 2019 rund fünf Millionen Käufer gefunden - das haben viele andere erfolgreiche neue Titel nicht geschafft.

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  2. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg

Insgesamt wurden von GTA 5 inzwischen mehr als 115 Millionen Exemplare abgesetzt. Das hat Straus Zelnick, Chef von Take 2 im Gespräch mit Analysten gesagt. Take 2 ist die Firma, der unter anderem Rockstar Games und 2K Games gehören.

Auch für andere Games aus dem Portfolio des Publishers lief es gut: Das seit dem 5. November 2019 auch für Windows-PC erhältliche Westernepos Red Dead Redemption 2 (Angespielt auf Golem.de) kommt laut Zelnick mittlerweile auf rund 26.5 Millionen weltweit verkaufte Exemplare. Und der von 2K veröffentlichte Shooter Borderlands 3 hat seit September 2019 rund 7 Millionen Stück abgesetzt.

Die starken Verkaufszahlen haben dazu geführt, dass Take 2 in den Monaten Juli bis September 2019 seinen Umsatz um 74 Prozent auf 858 Millionen US-Dollar steigern konnte. Der Nettogewinn legte auf 71,8 Millionen US-Dollar zu - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 25,4 Millionen US-Dollar.

Die aktuelle Geschäftsentwicklung sehe man positiv, gerade erst habe man beim Rollenspiel The Outer Worlds sowie bei der PC-Version von Red Dead Redemption 2 und bei WWE 2K20 jeweils einen "soliden" Marktstart hingekriegt - gemeint ist damit bei Red Dead Redemption 2 sicherlich der Absatz und nicht die Technik.

In den kommenden Wochen steht noch die Veröffentlichung von Civilization 6 auf Playstation 4 und Xbox One bevor sowie das Erscheinen mehrerer Titel über Google Stadia; Red Dead Redemption 2 ist einer der Launchtitel des Spielestreamingdienstes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  4. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)

burzum 11. Nov 2019

Das nicht, aber scheinbar hatte die Börse und auch 2K andere Erwartungen? https://www...

Hotohori 09. Nov 2019

40 Euro klingt mir da deutlich zu hoch gegriffen, wenn man sieht, dass das Spiel in Key...

Anonymer Nutzer 09. Nov 2019

dass ich mich am PC mit diversen "Zusatzprogrammen" rum schlagen muss ... Von daher war...

SDJ 08. Nov 2019

Du hast vergessen zu sagen dass GTA Online deiner Meinung nach Mist ist. Ich spiele es...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /