Rockfish Games: Everspace 2 setzt auf ein offenes Universum

Schnelle und farbenfrohe Action in einem offenen - statt zufallsgenerierten - Weltraum, dazu eine Kampagne und Massen an Loot: Das ist die Idee hinter Everspace 2, für das die Hamburger Entwickler auf Kickstarter um Unterstützung bitten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Everspace 2
Artwork von Everspace 2 (Bild: Rockfish Games)

Auf der Gamescom 2019 war das Weltraumspiel Everspace 2 bereits zu sehen, nun bittet das Hamburger Entwicklerstudio Rockfish Games auf Kickstarter um Unterstützung durch die Community. Das Basisziel der noch bis zum 2. November 2019 laufenden Kampagne liegt bei 450.000 Euro. Wenn alles klappt wie geplant, soll im September 2020 ein Early Access auf Steam starten.

Stellenmarkt
  1. Business Performance Data Specialist (m/w/d)
    AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. IT-Projektmanagement-Officer (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Die finale Veröffentlichung ist in der zweiten Hälfte 2021 für Windows-PC, Linux und MacOS auf Steam und - sofern unterstützt - im Epic Games Store geplant. Die Entwickler versprechen ausdrücklich, dass ihr Werk nicht als Exklusivtitel bei Epic landen wird.

Außerdem soll es Umsetzungen für die Xbox One und die Playstation 4 geben. Eine Fassung für Nintendo Switch ist nicht vorgesehen, weil die Konsole nicht ausreichend leistungsstark sei.

Eine der wichtigsten Änderungen gegenüber dem 2016 veröffentlichten Everspace: Statt in einem prozedural erstellten Universum sind Spieler in einem von Hand gebauten, offenen Weltraum unterwegs. Nur einige Gebiete mit besonders wertvollen Extras sollen auch in Everspace 2 zum Teil zufallsgeneriert sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Es soll eine rund 20 bis 30 Stunden lange Kampagne geben, die sich um das weitere Schicksal der auf dem ersten Serienteil bekannten Hauptfigur dreht - der nun aber kein unsterblicher Soldat, sondern ein mehr oder weniger normales menschliches Wesen im Dienste einer galaktischen Bergbaugesellschaft ist. Außerirdische Völker wie die Okkar und die mysteriösen Ancient tauchen erneut auf.

Im Mittelpunkt von Everspace 2 steht das Sammeln von Ausrüstung - Rockfish Games nennt ausdrücklich Diablo als Vorbild. Es soll sowohl Raumschiffe zum Sammeln geben, aber auch Waffen, Schilde und weitere Extras. Geplant sind drei Hauptklassen an Schiffen und zahlreiche Unterklassen. Mit den Fluggeräten soll man nicht nur im All, sondern auch über dem Boden von Planeten und in Raumstationen kämpfen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stefan1200 22. Okt 2019

Bisher sieht es so aus, als würde es knapp nicht klappen. Lassen sich hier noch weitere...

cpt.dirk 09. Okt 2019

Eine üble Entwicklung, ja - die mir persönlich allerdings noch wenig ausmacht, weil ich...

plastikschaufel 07. Okt 2019

Solange Mikrotransaktionen gut laufen, wird kein neuer Teil raus kommen. CS:GO ist da...

loktron 07. Okt 2019

EA? Bah, jetzt nutze doch nicht diese beiden ekelhaften Buchstaben... Seit der Tötung...

Antelatis 05. Okt 2019

Teil 1 war absolut genial! Eines der wenigen Spiele, bei denen ich aller Steam...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /