Ein wunderbarer Film mit einer zu großen Konkurrenz

Nun konnten also die Dreharbeiten beginnen. Stevens gab dem Produktionsdesigner Jim Bissell dafür alle Referenzunterlagen, die er für die Produktion des Comics gesammelt hatte. Bissell setzte praktisch alles eins zu eins um.

Stellenmarkt
  1. Manager IT Business Applications (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  2. IT-System- und Anwendungsbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
Detailsuche

Disney wollte jedoch einen gänzlich anderen Helm für den Rocketeer - einen, der mehr an den von Astronauten erinnerte. Joe Johnston drohte, aus dem Projekt auszusteigen, würde Disney darauf bestehen. Zwar wurden noch Konzeptzeichnungen für andere Helme gemacht, Disney gab aber nach.

Die Dreharbeiten begannen am 19. September 1990 und dauerten bis zum 22. Januar 1991. Ein Budget von etwa 25 Millionen US-Dollar stand zur Verfügung, allein für die visuellen Effekte waren davon sieben Millionen eingeplant. Die Dreharbeiten dauerten jedoch länger und damit wuchsen die Kosten.

Allerdings waren die Dailies, also die Aufnahmen des Tages, die oft in einem ersten Rohschnitt dem Studio präsentiert werden, gut. So gut, dass Disney erkannte, dass sie hier möglicherweise einen weit größeren Film hatten als gedacht. Das Budget vergrößerte sich von erst 35 bis auf 40 Millionen Dollar.

Disney erhoffte sich vom Rocketeer mehr

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Für die musikalische Untermalung des Films verpflichtete man James Horner, einen der großen Filmkomponisten. Er erschuf einen wunderbaren Score, auch wenn die eine oder andere Reminiszenz an seinen eigenen Score zu Star Trek II - Der Zorn des Khan zu hören ist.

Das größte Problem des Films konnte aber durch nichts ausgeglichen werden. Eine Woche vor dem US-Kinostart debütierte Terminator 2 im Kino, eine Woche danach kam Kevin Costners Robin Hood - König der Diebe.

Und Rocketeer hatte noch dazu eine Marketing-Kampagne, die kaum zielgruppengerecht war. Das Art-déco-Poster lieben viele, im Nachhinein ist aber fraglich, ob man damit ein jugendliches Publikum ansprechen konnte. Der Stil mit dem abhebenden Rocketeer ist stylisch, aber altmodisch - und erreichte damals eine Klientel unter 30 Jahren sicher nicht. Letztlich setzte man auch auf andere Poster, aber es war offenbar zu spät.

Rocketeer brachte es im US-Kino nur auf Einnahmen von 46 Millionen US-Dollar. Mit dem Einspielergebnis im Rest der Welt war der Film zwar profitabel, aber nicht so sehr, wie Disney das wünschte. Die Pläne für eine Trilogie, die es von Anfang an gab, wurden ad acta gelegt. Der Flug des Rocketeers war vorbei.

Rocketeer [Blu-ray]

Das Vermächtnis von The Rocketeer

Allerdings ist der Film wunderbar gealtert - gerade weil er nicht in den 1990er Jahren spielt, sondern als Period Piece ohnehin zeitlos ist. Rocketeer ist ein toller Superheldenfilm, der seiner Zeit einfach voraus war. Heute wäre er wahrscheinlich viel erfolgreicher, doch damals waren Superhelden noch nicht so angesagt. Dem Film an sich hat es nicht geschadet: Er ist ein prächtiges Stück Abenteuerkino, das damals seine Fans hatte und auch heute noch hat.

Viele hätten sich Sequels gewünscht, der Film steht jedoch auch gut für sich. So mancher der Beteiligten setzte größere Hoffnungen in ihn, als er letztlich erfüllen konnte. Dennoch ist The Rocketeer ist ein Film, der nicht vergessen wurde, und für ein paar der Macher und Stars von großer Bedeutung blieb.

So heißt es etwa, dass Joe Johnston den Auftrag für The First Avenger, den ersten MCU-Film mit Captain America, wegen Rocketeer erhielt. Bill Campbells Karriere verlagerte sich später ins Fernsehen, von Rocketeer nahm er lebenslange Freundschaften mit - und eine Liebe. Fünf Jahre waren Jennifer Connelly und er ein Paar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Der perfekte Cliff Secord
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


eddie8 14. Aug 2021 / Themenstart

Ich fand und finde den Film auch super, danke für den schönen Artikel!!

gadthrawn 13. Aug 2021 / Themenstart

Ich würde behaupten - auch die meisten die den gesehen haben, haben den vergessen. 90...

gadthrawn 13. Aug 2021 / Themenstart

Fand den aber langweilig einschläfern. Eine Reihe mit Shadow oder Das Phantom. Lieblos...

schnedan 13. Aug 2021 / Themenstart

wo ich mit den Klassenkameraden in der nächst größeren Stadt hin fuhr. Großes Abenteuer...

Psy2063 13. Aug 2021 / Themenstart

kwt

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /