Abo
  • Services:

Rocket Internet: Samwer-Brüder eröffnen Fernbus-Portal

Mit ihrer milliardenschweren Investmentfirma Rocket Internet bauen die Samwer-Brüder ein neues Geschäftsfeld auf: ein Online-Buchungsportal für Fernbusreisen. Das Vorbild für die deutsche Seite stammt dieses Mal nicht von anderen Unternehmern - aber von einem anderen Kontinent.

Artikel veröffentlicht am ,
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ludwig-Maximilians-Universität München)

Die Berliner Investoren Oliver, Marc und Alexander Samwer (unter anderem Zalando) haben ein neues Geschäftsfeld für sich entdeckt: Über ihre Firma Rocket Internet wollen die Brüder am boomenden Markt der Fernbusreisen partizipieren. Dafür eröffnen sie das Buchungsportal Klickbus.de. Momentan befindet sich die Seite noch in der Beta, die tatsächlich noch nicht richtig funktioniert. Laut einer Vorabmeldung des Nachrichtenmagazins Der Spiegel soll Klickbus.de in den nächsten Tagen online gehen.

Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, südliches Baden-Württemberg
  2. Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen

Klickbus.de funktioniert ähnlich wie Meta-Hotelsuchmaschinen: Der Kunde gibt das gesuchte Produkt ein und bekommt dann die aktuellen Offerten von mehreren Anbietern aufgelistet, bei denen er direkt buchen kann. Klickbus.de arbeitet mit fünf Fernbusunternehmen zusammen, die rund 90 Prozent des Marktes abdecken. Bei Vertragsabschlüssen ist eine Provision fällig.

Während die Samwer-Brüder sonst in dem Ruf stehen, die erfolgreichen Geschäftsideen anderer Unternehmen zu kopieren, stammt das Vorbild für Klickbus.de dieses Mal von ihnen selbst: In Brasilien und Mexiko betreiben sie schon länger einen Dienst namens Clickbus. Die Domain war hierzulande allerdings nicht mehr verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

HaraldBalzer 06. Mär 2014

Richtig. Und dabei haben sie sich nicht richtig bemüht. Schon mal die Seite mit www...

HaraldBalzer 06. Mär 2014

Ich würde hier nicht nur von geistigem Eigentum reden. Habt Ihr schon mal die Seite mit...

Hu5eL 05. Mär 2014

Take care, we got a Troll over there... Artikel gelesen und verstanden? Falls ja, wie...

barxxo 05. Mär 2014

Hallo zusammen, hat jemand einen guten Tip bezüglich Bus- Portal? Ich fahre öfter mal...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

Kannst du das belegen? Beispiele bitte.


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

      •  /