• IT-Karriere:
  • Services:

Rocket Internet: Samwer-Brüder eröffnen Fernbus-Portal

Mit ihrer milliardenschweren Investmentfirma Rocket Internet bauen die Samwer-Brüder ein neues Geschäftsfeld auf: ein Online-Buchungsportal für Fernbusreisen. Das Vorbild für die deutsche Seite stammt dieses Mal nicht von anderen Unternehmern - aber von einem anderen Kontinent.

Artikel veröffentlicht am ,
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ludwig-Maximilians-Universität München)

Die Berliner Investoren Oliver, Marc und Alexander Samwer (unter anderem Zalando) haben ein neues Geschäftsfeld für sich entdeckt: Über ihre Firma Rocket Internet wollen die Brüder am boomenden Markt der Fernbusreisen partizipieren. Dafür eröffnen sie das Buchungsportal Klickbus.de. Momentan befindet sich die Seite noch in der Beta, die tatsächlich noch nicht richtig funktioniert. Laut einer Vorabmeldung des Nachrichtenmagazins Der Spiegel soll Klickbus.de in den nächsten Tagen online gehen.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, Eschborn
  2. Stadt Korschenbroich, Korschenbroich

Klickbus.de funktioniert ähnlich wie Meta-Hotelsuchmaschinen: Der Kunde gibt das gesuchte Produkt ein und bekommt dann die aktuellen Offerten von mehreren Anbietern aufgelistet, bei denen er direkt buchen kann. Klickbus.de arbeitet mit fünf Fernbusunternehmen zusammen, die rund 90 Prozent des Marktes abdecken. Bei Vertragsabschlüssen ist eine Provision fällig.

Während die Samwer-Brüder sonst in dem Ruf stehen, die erfolgreichen Geschäftsideen anderer Unternehmen zu kopieren, stammt das Vorbild für Klickbus.de dieses Mal von ihnen selbst: In Brasilien und Mexiko betreiben sie schon länger einen Dienst namens Clickbus. Die Domain war hierzulande allerdings nicht mehr verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

HaraldBalzer 06. Mär 2014

Richtig. Und dabei haben sie sich nicht richtig bemüht. Schon mal die Seite mit www...

HaraldBalzer 06. Mär 2014

Ich würde hier nicht nur von geistigem Eigentum reden. Habt Ihr schon mal die Seite mit...

Hu5eL 05. Mär 2014

Take care, we got a Troll over there... Artikel gelesen und verstanden? Falls ja, wie...

barxxo 05. Mär 2014

Hallo zusammen, hat jemand einen guten Tip bezüglich Bus- Portal? Ich fahre öfter mal...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

Kannst du das belegen? Beispiele bitte.


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /