Abo
  • Services:

Roccat Nyth: Gaming-Maus mit Tasten aus dem 3D-Drucker

Die schon länger angekündigte Maus Nyth nähert sich der Fertigstellung. Sie soll nicht nur für MMOs geeignet sein, weil der Nutzer sich die Daumentasten selbst zusammenstellen oder drucken kann.

Artikel veröffentlicht am , /
Die Roccat Nyth
Die Roccat Nyth (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

In Las Vegas hat Roccat Golem.de den aktuellen Entwicklungsstand seiner Gaming-Maus Nyth gezeigt. Nur auf den ersten Blick handelt es sich um ein typisches Eingabegerät für MMOs, darauf deutet das an der linken Seite befindliche Feld mit bis zu zwölf Tasten hin. Diese sind jedoch nicht nur per Software frei belegbar, der Nutzer kann auch die Knöpfe selbst umbauen.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Wer beispielsweise für ein Spiel nur vier Sonderfunktionen braucht, kann nur so viele Tasten einsetzen und die anderen Stellen frei lassen oder sie durch Abdeckungen verschließen. Diese gibt es für einen, zwei oder vier Tastenplätze, so dass mit letzterem Deckel auch eine ganze Reihe funktionslos gemacht werden kann. Das ist praktisch, weil der Anwender die Tasten so platzieren kann, wie er sie den persönlichen Vorlieben entsprechend am besten erreicht. Auch Fehlbedienungen sollten sich so reduzieren lassen.

  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Neue Software Swarm. (Foto; Marc Sauter)
Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)

Weiter personalisieren lässt sich die Nyth durch Tasten aus dem 3D-Drucker, die dafür nötigen Daten will Roccat zur Verfügung stellen. Damit lässt sich auch das Logo des eigenen Clans oder der Gilde dreidimensional auf einer Abdeckung verewigen. Oder aber auch ein Symbol, um selten benötigte Funktionen ertasten zu können. Das könnte auch für andere Software als Spiele nützlich sein. Das rechte Seitenteil ist wechselbar, zwei Elemente verschiedener Breite werden mitgeliefert.

Der Rest der Hardware befindet sich auf aktuellem Stand. Der in der Empfindlichkeit einstellbare Lasersensor von Philips arbeitet mit maximal 10.000 dpi Auflösung, und als Gaming-Maus ist die Nyth auch beleuchtet. Die Farben des Logos und der Leuchte an der Rückseite lassen sich über die Software namens Swarm einstellen.

  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Roccat Nyth und ihre Bestandteile. (Foto; Marc Sauter)
  • Neue Software Swarm. (Foto; Marc Sauter)
Neue Software Swarm. (Foto; Marc Sauter)

Das Programm, das auch für die Tastenbelegung zuständig ist, hat Roccat stark überarbeitet. Es stellt seine Elemente nun vektorbasiert dar und skaliert daher auch mit hohen Auflösungen wie 4K ordentlich. Voreinstellungen für verschiedene Spiele sind weiterhin vorhanden, zusätzlich kann der Nutzer seine Lieblingsfunktionen auch an eine eigene Registerkarte anheften. Bis Mitte 2015 soll die Nyth auf den Markt kommen und rund 100 Euro kosten - der genaue Preis steht aber noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,55€
  2. 49,86€
  3. 5,99€

Dwalinn 08. Jan 2015

Ich benütze seit ca. 2-3 Wochen die Razer Naga da ich mit WoW angefixt wurde... ich wei...

OpenMind 08. Jan 2015

Das liegt am Cache in deinem Browser. Wenn du den einmal leeren oder aktualisieren...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /