• IT-Karriere:
  • Services:

Roccat Vulcan: Gaming-Tastatur mixt Tippgefühl von MX Brown und MX Black

Die Vulcan sieht für eine mechanische Tastatur von Roccat ungewöhnlich schlank und schlicht aus. Doch nicht nur das Design des Produktes ist für den Hersteller ungewöhnlich, auch die eigens entwickelten Titan-Schalter sind neu - inklusive einstellbarer RGB-Beleuchtung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Tastatur hat ein offenes Design.
Die Tastatur hat ein offenes Design. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Gamingperipheriehersteller Roccat hat bei der Hardwaremesse Computex 2018 die neue Tastatur Vulcan vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine mechanische Tastatur mit eigens dafür entwickelten Titan-Schaltern. Der Schaltweg mit 3,6 mm und der Auslösepunkt bei 1,8 mm sind kürzer als bei den den meisten Cherry-MX-Switches (4 mm respektive 2,2 mm). Roccat erklärt, dass noch kürzere Schaltwege das Tippgefühl minderten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Auffällig ist das offene Design der Vulcan, das Schalter und Tastenkappen sichtbar macht. Die Schalter sind in einen Kunststoffsockel eingelassen. Das soll laut Hersteller das Licht der LEDs besser verteilen. Die Tastenkappen sind mit Absicht sehr flach gehalten, damit mehr von den transparenten Sockeln sichtbar wird. Auch an der Grundplatte der Tastatur lässt Roccat viel Kunststoff weg. Das ist ein relativ starker Stilbruch zu bisherigen Tastaturen des Herstellers und erinnert an Tastaturen wie die Corsair K70.

Eine Mischung aus Cherry MX Black und MX Brown

Ein erstes Tippen auf der Tastatur erweckt das Gefühl, dass Roccat die Taktilität von Cherry MX Browns und MX Blacks in seinem Titan-Schalter vereint. Beim Druck einer Taste wird ein merklicher, aber sehr geringer Widerstand überwunden, auf dem Rückweg bewegt sich der Schalter zum Ende hin leicht stärker. Das Tippgefühl ist also nicht linear wie bei Cherry MX Blacks oder Reds, aber auch nicht so betont wie bei Cherry MX Browns.

  • Roccat Vulcan Aimo 120 auf der Computex 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Roccat Vulcan Aimo 120 auf der Computex 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Roccat Vulcan Aimo 120 auf der Computex 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Roccat Vulcan Aimo 120 auf der Computex 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Roccat Vulcan Aimo 120 auf der Computex 2018 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Roccat verringerte bei seinen Titan-Schaltern zudem die fixe Latenz zwischen Kontakt und Registrieren des Knopfdruckes von den standardmäßigen 5 ms auf 4 ms. Das begründet der Hersteller damit, dass höherwertigere Materialien verwendet werden sollten. Dadurch sei ein schnelleres Schalten ohne Rauschen und dem damit zusammenhängenden Doppelklickfehler möglich.

Die Vulcan soll es in drei verschiedenen Versionen geben. In der Grundvariante Vulcan 80 leuchten die LEDs der Tasten blau und sind nicht einstellbar. Den Preis gibt Roccat mit 130 Euro an. Erst in der zweiten Version Vulcan Aimo 100 verfügt die Tastatur über ein Lautstärkerad. Außerdem kann mit Roccats Aimo-Software die Beleuchtung der Tasten beliebig eingestellt werden. Der Preis: 150 Euro. Die Vulcan 120 Aimo ist mit 160 Euro das teuerste Modell. Kunden bekommen dafür das identische Chassis und eine abnehmbare Handballenauflage. Alle drei Modelle sollen ab Mitte August 2018 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)
  2. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  3. 18,00€ (bei ubi.com)
  4. 30,00€ (bei ubi.com)

redbullface 07. Jun 2018

In meinem anderen Thread hier und in dessen folgenden Antworten https://forum.golem.de...

redbullface 07. Jun 2018

Also wenn es so eine ähnliche Funktion wie EASYSHIFT auch bei der Logitech gibt, dann...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /