Verfügbarkeit und Fazit

Roccat verkauft die Nyth seit Anfang September 2015 zu einem Listenpreis von 130 Euro. Damit kostet die Maus mehr als die kabelgebundene Konkurrenz: Die aktuelle Naga und die Classic führt Razer mit 100 Euro auf, und Logitechs G600 sowie Mad Catz' Cybord MMO TE sind mit 80 Euro gelistet. Die Nyth ist für Rechtshänder konzipiert, eine Linkshänderversion plant Roccat nicht.

  • Nyth mit 3D-gedruckten Tasten (Bild: Roccat)
  • Roccats Nyth (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Roccat liefert eine Schatulle für die Tasten mit. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Nyth gleitet auf Teflon-Füßchen. (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Nyth ohne rechtes Seitenteil, ... (Bild: André Schume/Golem.de)
  • ... mit Claw-Grip-Seitenteil ... (Bild: André Schume/Golem.de)
  • ... und mit Palm-Grip-Seitenteil (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Unsere Konfiguration der Nyth für Ark Survival Evolved (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Die Nyth mit allen zwölf Daumentasten (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Der neue Swarm-Treiber (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Der neue Swarm-Treiber (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Der neue Swarm-Treiber (Bild: André Schume/Golem.de)
  • Der neue Swarm-Treiber (Bild: André Schume/Golem.de)
Nyth mit 3D-gedruckten Tasten (Bild: Roccat)

Fazit

Stellenmarkt
  1. SAP FI Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. SAP ABAP OO/EWM Senior Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim (Home-Office)
Detailsuche

In Einzeldisziplinen wie der maximalen Sensorauflösung liegt Razers Mamba TE mit 16.000 zu 12.000 dpi vorne, beide Philips-Laser-Modelle sind jedoch extrem präzise und unterstützen die nützliche Justierung der Lift-Off-Distanz. Hinsichtlich der Ergonomie haben wir dank zwei Seitenteilen abseits der glatten statt rauen Oberfläche keinen Anlass zur Kritik, wenngleich Mad Catz' brandneue Rat X Pro oder die ältere Razer Ouroboros anpassbarer sind.

Das gilt allerdings nicht für die Daumentasten: Davon verbaut Roccat gleich zwölf und überlässt dem Nutzer fast vollständig die Anordnung sowie Belegung. Drei längliche Knöpfe oder acht einzelne Tasten oder gleich die eigenen 3D-gedruckten in Hufeisen-Form? Diese Art der Anpassung finden wir - kombiniert mit den unzähligen Befehlen, vorgefertigten und manuellen Makros sowie der Easy-Shift-Funktion zur doppelten Tastenbelegung - schlicht genial.

Wer kein Faible für Seitentasten oder generell viele Knöpfe an der Maus hat, für den muss es nicht die Nyth sein. Alle anderen - und damit sind nicht nur Moba-Spieler gemeint - sollten Roccats neuer Maus eine Chance geben. Die Nyth ist eine exzellente, wenn nicht die aktuell beste kabelgebundene Gaming-Maus. Und mit einem Sieg in LOL ist auch der Preis kein Argument mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 12k dpi für 4K-Auflösung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


korona 14. Apr 2016

Ich besitze die erste Roccat Kone seitdem sie herausgekommen ist, bis auf die grausige...

Levial 27. Okt 2015

Bassa 09. Okt 2015

Du meinst bis zur Fingerspitze, oder? Ansonsten hast Du ja wirklich extrem große Hände...

Bassa 09. Okt 2015

Im Design-Thread zu diesem Artikel hat dycloniuus diese verlinkt: https://www.caseking.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hausanschluss
Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
Artikel
  1. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. iPhone: Microsoft stellt Swiftkey für iOS ein
    iPhone
    Microsoft stellt Swiftkey für iOS ein

    Wer Microsofts Tastatur-App auf seinem iPhone installiert hat, kann sie auch nach dem Stichtag weiterverwenden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /