Roccat Kone XP: Neue Roccat-Maus hat 15 programmierbare Tasten

Die Kone XP ist Roccats neue Maus, die durch viele Tasten und eine ungewöhnliche RGB-Beleuchtung auffallen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kone XP fällt auf.
Die Kone XP fällt auf. (Bild: Roccat)

Der Peripheriehersteller Roccat hat nach etwas längerer Pause eine neue Maus vorgestellt. Die Kone XP soll vor allem durch auffällige RGB-Beleuchtung und viele programmierbare Tasten auffallen. Wie schon bei der Roccat Kone Pro Air scheinen insgesamt 22 LEDs durch das dünne Kunststoffgehäuse hindurch. Auch das Mausrad und der DPI-Schalter können mit RGB-Beleuchtung strahlen.

Stellenmarkt
  1. Software Testmanager (m/w/d)
    SICK AG, Waldkirch
  2. Inhouse IT Consultant (w/m/d) SAP SuccessFactors Recruiting
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Die Maus verfügt zudem über mehrere Zusatztasten, die sich primär an der linken Seite befinden. Die Maus ist also nur für rechtshändige Enthusiasten wirklich sinnvoll nutzbar. Zu den Tasten zählen vier im Gitter angelegte Buttons und ein weiterer, auf der Fingerablage integrierter und per Daumen erreichbarer Schalter. Außerdem sind seitlich der linken Maustaste zwei weitere Schalter eingelassen. Die Knöpfe lassen sich per Software mit diversen Makros konfigurieren.

Damit eignet sich die Maus etwa für MMORPGs, MOBAs oder andere Spiele, die viele Tasten benötigen. Ein ähnliches Konzept verfolgte Roccat bereits mit der Tyon, Nyth und Leadr, die allesamt ebenfalls überdurchschnittlich viele Makrotasten aufweisen. Die Kone XP ist allerdings das erste Modell seit einiger Zeit, das wieder zu diesem Ansatz zurückkehrt.

Große Maus für größere Hände

Im Innern der Maus arbeitet der Roccat-Owleye-Sensor, der auf dem Pixart PAWW3370 basiert. Der optische Sensor kann bis zu maximal 50 G beschleunigen und bietet eine Abtastung von 50 bis 19.000 dpi. Dazu verbaut Roccat optische Titan-Switches für die Maustasten. Diese sollen länger halten: Roccat verspricht eine Betriebsdauer von bis zu 100 Millionen Klicks.

  • Roccat Kone XP (Bild: Roccat)
  • Roccat Kone XP (Bild: Roccat)
  • Roccat Kone XP (Bild: Roccat)
  • Roccat Kone XP (Bild: Roccat)
  • Roccat Kone XP (Bild: Roccat)
Roccat Kone XP (Bild: Roccat)
Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie viele andere Roccat-Mäuse behält auch die Kone XP eine relativ große Form bei. Sie misst 126 x 76 x 40 mm und wiegt 104 Gramm. Sie eignet sich daher eher für Menschen mit großen Händen und Zocker, die den Palm Grip verwenden.

Roccat bringt die Maus ab dem 29. März 2022 und in zwei Farben (schwarz und weiß) auf den Markt. Sie wird dann 90 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sambache 26. Feb 2022

Danke :-)

x2k 25. Feb 2022

Ist ja ein unding das man ein symetrisches pcb für die maus entwickelt und dann einfach...

USB-D 25. Feb 2022

Kann ich nicht bestätigen die letzten hinteren 3 ja die sind schwer aber denke Mal das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /