Abo
  • Services:

Robotik: US-Marine entwickelt robotische Minensuchboote

Nach Minen zu suchen, ist eine gefährliche Aufgabe. Die US-Marine will diese künftig von Robotern erledigen lassen. Die Technik soll in wenigen Jahren zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboterboot der US-Marine (Symbolbild): Roboterboot gaukelt Minen ein Schiff vor.
Roboterboot der US-Marine (Symbolbild): Roboterboot gaukelt Minen ein Schiff vor. (Bild: US Navy)

Die unbemannten Patrouillenboote funktionieren ja schon ganz gut. Jetzt will die US-Marine Roboterboote auf der Suche nach Minen einsetzen. Die schwimmenden Minisuchroboter sollen in wenigen Jahren verfügbar sein, berichtet das US-Nachrichtangebot Defensetech.

Stellenmarkt
  1. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  2. Hanseatisches Personalkontor, Bremen

Unmanned Influence Sweep System (UISS) heißt das Roboterboot. Es soll 12 Meter lang sein und Minen mit akustischen und magnetischen Zündern unschädlich machen. Eingesetzt werden soll es von einem sogenannten Littoral Combat Ship (LCS) aus.

Boot trickst Minen aus

Das unbemannte Boot wird mit einem Geräuschgenerator und einem magnetischen Kabel ausgestattet. Diese erzeugen die akustische und magnetische Signatur eines großen Schiffes und bringen die Minen so dazu, zu detonieren. Der Rumpf des Bootes ist besonders stabil, damit er durch die Explosionen der Minen in seiner Nähe nicht beschädigt wird.

Ein UISS soll semiautonom agieren. Es ist mit dem Satellitennavigationssystem GPS ausgestattet. Vor einem Einsatz werden Wegpunkte definiert, die das Boot abfährt. Es hat aber auch eine Kommunikationseinheit an Bord, über die es mit der Kommandozentrale auf dem Mutterschiff verbunden ist. Darüber funkt es auch die Daten, die es mit seiner Videokamera, seinen Infrarotsensoren und seinem Radar erfasst.

Schiff setzt Spezialeinheit ab

Ein LCS ist ein Schiff, das für Operationen in der Nähe von Küsten konzipiert ist. Von einem solchen Schiff aus können beispielsweise Spezialeinheiten abgesetzt oder aufgenommen werden. Die US-Marine hat derzeit zwei Klassen von LCS im Einsatz: die Freedom-Klasse und die Independence-Klasse.

Ein Prototyp eines robotischen Minensuchbootes soll 2016 fertig sein. Ab 2019 will die US-Marine die ersten sechs Boote einsetzen. Die US-Marine plant, mindestens 40 UISS anzuschaffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Moe479 11. Nov 2014

... sonder fährt ein Gebiet ab in dem Minen vermutet werden und bringt diese dabei zur...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /