Abo
  • Services:

Robotik: Ein Roboter-Butler nimmt kein Trinkgeld

Lieber ein Foto als einen US-Dollar: Einige Hotels in den USA setzen Roboter als Zimmerservice ein. Manche Gäste bestellen nur ihretwegen etwas.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter Butler Relay: Handtuch, Zahnbürste, Schokoriegel oder Flasche Saft
Roboter Butler Relay: Handtuch, Zahnbürste, Schokoriegel oder Flasche Saft (Bild: Savioke)

Spaß in einigen US-Hotels: Sie haben einen robotischen Zimmerservice eingeführt. Statt menschlichem bringt robotisches Personal frische Handtücher und andere Kleinigkeiten aufs Zimmer. Die Gäste mögen es.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf (Home-Office)
  2. Galeria Kaufhof GmbH, Köln

Relay heißt der Roboter, den das US-Unternehmen Savioke entwickelt hat. Er ist etwa einen Meter groß und wiegt rund 45 Kilogramm. Arme, um etwas zu tragen, hat er nicht. Das, was er ausliefert, kommt in ein Fach auf der Oberseite. In das passen nur Kleinigkeiten: ein Handtuch, eine Zahnbürste, ein Schokoriegel oder eine Flasche Saft. Das Menü für zwei wird auch in Zukunft der menschliche Butler bringen.

Roboter ruft den Fahrstuhl per WLAN

Ruft der Gast beim Empfang an und wünscht ein weiteres Handtuch oder eine Erfrischung, füllt das Personal das Gewünschte in das Fach und programmiert den Roboter. Dazu hat er einen Touchscreen. Dann macht sich der Roboter auf den Weg. Er orientiert sich mit 3D-Kameras. Den Fahrstuhl ruft er per WLAN. Zurück von seinem Auftrag, fährt der Roboter automatisch in seine Ladestation.

Der Roboter soll kein menschliches Personal ersetzen, sagte Tom Beedon der Tageszeitung LA Times. Er ist Geschäftsführer des Residence Inn, einem Hotel der Kette Marriott nahe dem Flughafen von Los Angeles. Vielmehr solle er das Personal am Empfang entlasten. Anders als etwa im Henn-na Hotel in einem Themenpark bei Nagasaki in Japan: Dort arbeiten ausschließlich Roboter.

Feuchtes Handtuch löst Kurzschluss aus

Auch beim robotischen Personal läuft nicht alles reibungslos: Ein Gast hatte frische Handtücher geordert. Als der Roboter ihm die brachte, steckte er die gebrauchten, feuchten in das Transportfach - und löste damit einen Kurzschluss aus. Das sei gewesen, als habe sich ein Angestellter verletzt, sagt Beedon.

Abgesehen von solchen Pannen komme Relay bei den Gästen gut an, erzählt Beedon. Vor allem junge Gäste mögen den Roboter. Einige bestellten nur deshalb etwas, damit der Roboter es ihnen bringe - und sie sich mit ihm fotografieren könnten.

Ein Trinkgeld verlangt er übrigens nicht. Stattdessen bittet der Roboter - schlauer Schachzug vom Betreiber - um eine Erwähnung in den sozialen Medien.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€

Prinzeumel 09. Feb 2016

Zu alt für was? Der Schutz sitzt nicht im gerät sondern im sicherungskasten. Gut. Die...

theonlyone 09. Feb 2016

Das Szenario mit den aber millionen Arbeitslosen funktioniert nur fiktiv wenn eben von...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


      •  /