Abo
  • Services:
Anzeige
Supernumerary Robotic Fingers: wahrgenommen wie ein Teil des eigenen Körpers
Supernumerary Robotic Fingers: wahrgenommen wie ein Teil des eigenen Körpers (Bild: MIT/Screenshot: Golem.de)

Robotik: Die Hand bekommt einen sechsten und siebten Finger

Eine siebenfingrige Hand haben Robotiker des MIT ersonnen: Sie haben ein System mit zwei zusätzlichen Fingern konstruiert, das am Handgelenk getragen wird. Es soll den Träger beim Greifen und anderen Tätigkeiten unterstützen.

Anzeige

Zwei Extrafinger bietet ein neuartiges robotisches System, das Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt haben. Dieselben Forscher haben kürzlich bereits eine dritte robotische Hand vorgestellt.

Supernumerary Robotic Fingers, etwa: zusätzliche robotische Finger, nennen Harry Asada und Faye Wu das System. Es besteht aus zwei langen Fingern, die je drei Freiheitsgrade haben. Getragen wird das System am Handgelenk.

Gesteuert wird es über die Bewegung der Finger: Der Nutzer trägt einen Handschuh, in den längliche Sensoren an der Oberseite der Finger integriert sind. Diese erkennen die Stellung der Finger, ein Algorithmus steuert die robotischen Finger entsprechend: Greift der Mensch, packen auch diese zu.

Brief mit einer Hand öffnen

Mit den zusätzlichen Fingern kann der Träger beispielsweise Gegenstände fassen, die sich mit einer Hand nicht richtig greifen lassen, etwa weil sie zu groß sind oder weil ein Becher zu heiß ist. Oder er kann damit Aufgaben durchführen, für die normalerweise zwei Hände benötigt werden, etwa den Schraubverschluss einer Flasche oder einen Brief öffnen.

"Das ist eine komplett intuitive und natürliche Art und Weise, die robotischen Finger zu bewegen", sagt Asada. "Man muss dem Roboter keine Kommandos geben, sondern bewegt einfach seine Finger. Die robotischen Finger reagieren darauf und unterstützen die eigenen Finger." Nach einiger Übung nehme der Träger die beiden zusätzlichen Finger wie einen Teil seines Körpers wahr.

Robotische Zusatzarme

Asada hatte Anfang Juni zwei Systeme mit zusätzlichen robotischen Armen vorgestellt: Die Supernumerary Robotic Limbs werden auf den Schultern oder im Bereich der Lendenwirbelsäule getragen.

Sie unterstützen den Menschen bei bestimmten Arbeiten: Das Schultersystem hilft bei Arbeiten über dem Kopf. Das Rückensystem kann als zwei Arme, zwei Beine oder als ein Arm und ein Bein eingesetzt werden. Es hilft, schwere Gegenstände oder Menschen zu heben und zu tragen oder unterstützt beim häufigen Bücken oder In-die-Hocke-Gehen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 23. Jul 2014

aber praktisch für solche, die Finger verloren haben oder eine ganze Hand

juergen9994 22. Jul 2014

Das war doch was :-)

dschinn1001 22. Jul 2014

was passiert, wenn ein kleines Kind geboren wird und tatsaechlich schon solche Finger...

Nephtys 22. Jul 2014

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. RegioHelden GmbH, Stuttgart
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Autonomes Fahren wird ein (teurer) Spass ;-)

    DerDy | 00:05

  2. Re: Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 00:04

  3. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    DerDy | 00:01

  4. Re: Update-Warnung

    jak | 27.02. 23:59

  5. Re: Wen interessiert das Geheule und Geflenne der...

    User_x | 27.02. 23:59


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel