Abo
  • Services:

Die Zulassung wird schwierig

Die Behörden werden den Kyritzern voraussichtlich nur eine Zulassung für ein bestimmtes Fahrzeug auf einer bestimmten Strecke erteilen. Sollte ein neues Fahrzeug eingesetzt, die Strecke verlängert werden oder eine hinzukommen, muss eine neue Zulassung beantragt werden.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Wissenschaftler der Technischen Universität (TU) Berlin, einem der Projektpartner, suchen nach einer geeigneten Route für den Bus. Bei der Suche spielt sogar der Zustand des Straßenbelags eine Rolle. Dafür soll der Bus dann zugelassen werden - was eine Zeit dauern wird, wie Arne Holst, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin, befürchtet.

Wie schnell fährt der Bus?

Und die Zulassung hat möglicherweise Auflagen: In Bad Birnbach etwa wurde die Strecke, auf der der Bus unterwegs ist, zur Tempo-30-Zone deklariert. Eine andere könnte eine Geschwindigkeitsbeschränkung für den Bus selbst sein: Unser Kollege Tobias Költzsch etwa wurde bei einer Fahrt mit einem solchen Gefährt in den Niederlanden von einem Rausch der Langsamkeit erfasst: Das Fahrzeug verkehrte auf einem Messegelände mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h.

Das könnte das Projekt gefährden, glaubt Steffen. "Wenn wir wirklich im Schleichverkehr unterwegs sein müssen und ein normaler Radfahrer schneller ist", wäre der Kleinbus kaum attraktiv.

Länger als 20 Kilometer ist nicht sinnvoll

Der Bus soll zunächst auf einer etwa fünf Kilometer langen Strecke fahren. Später könnten ein bis zwei weitere Strecken hinzukommen. Diese könnten etwas länger sein, wobei mehr als 20 Kilometer laut Holst nicht sinnvoll sind. Das Problem: Dann wird ein weiterer Zulassungsprozess nötig sein.

Die Idee des Projekts ist, ländliche Regionen wie Ostprignitz-Ruppin attraktiv zu machen. Dort fehlt es oft an Nahverkehrsmöglichkeiten, was für diese Regionen einen Standortnachteil bedeutet. Viele Bewohner greifen zwangsläufig auf das eigene Auto zurück. Benachteiligt sind diejenigen, die das nicht können: Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen. In Japan, wo die Bevölkerung im Schnitt noch etwas älter ist als bei uns, gibt es deshalb schon ein vergleichbares Projekt.

Kyritz ist Vorreiter

Von dem Projekt sollen nicht nur andere ländliche Regionen profitieren. Es sei wichtig, dass die Ergebnisse aus diesem Projekt später auf andere übertragen werden könnten, sagt Arne Holst. Dann könnten andere Projekte darauf aufbauen und müssten nicht mit den gleichen Anfangsschwierigkeiten kämpfen. Damit hat das Projekt in der Brandenburger Provinz Modellcharakter.

In einem Jahr, so lautet die Planung, soll der Bus erstmals auf die Straße. Der Erfolg des Projekts wird dann vor allem davon abhängen, ob es gelingt, die Kyritzer von dem neuen Verkehrsmittel zu überzeugen.

 Roboterbus: Washington DC, Berlin, Frankfurt, KyritzTorte statt Bus 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

ML82 08. Nov 2017

er fragt sich warum das die ganze zeit auch defizitär ging und nun nicht mehr gehen...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /