Abo
  • Services:
Anzeige
Autonom fahrender Lkw (Symbolbild)
Autonom fahrender Lkw (Symbolbild) (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Roboterauto: Waymo experimentiert mit autonomem Truck

Autonom fahrender Lkw (Symbolbild)
Autonom fahrender Lkw (Symbolbild) (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Der Truck soll autonom werden: Waymo will dem Lkw das Fahren ohne Fahrer beibringen. Die Alphabet-Tochter sammelt derzeit Daten dafür.

Waymo will einen autonom fahrenden Lkw entwickeln. Das hat Alphabets Tochterunternehmen dem US-Onlinemedium Buzzfeed bestätigt.

Anzeige

"Technik zum autonomen Fahren kann Menschen und Güter viel sicherer transportieren, als wir heute es tun, und dazu beitragen, Tausende Todesfälle im Jahr im Zusammenhang mit Lkw-Verkehr zu reduzieren", sagte ein Waymo-Sprecher zu Buzzfeed. "Wir nehmen unsere achtjährige Erfahrung mit Hardware und Software für autonomes Fahren und untersuchen, wie sich Technik in einen LKW integrieren lässt."

Waymo sammelt Lkw-Daten

Demnach fährt Waymo derzeit mit einem Sattelschlepper auf öffentlichen Straßen herum. Ein Mensch steuere ihn. Dabei würden Daten gesammelt, sagte der Waymo-Mitarbeiter. Buzzfeed war durch ein Foto auf das Projekt aufmerksam geworden.

Möglicherweise hat sich Waymo schon früher mit Lkw beschäftigt: Anthony Levandowski, früher einer der führenden Entwickler in Googles Programm der autonom fahrenden Autos, hatte Google verlassen und im vergangenen Jahr das Unternehmen Otto gegründet. Das entwickelte die Systeme, um Lkw nachträglich für autonomes Fahren umzurüsten.

Uber kauft Otto

2016 hat der Fahrdienst Uber das Startup gekauft und arbeitet weiter an den autonom fahrenden Lkw. Waymo wirft Levandowski vor, unrechtmäßig die bei Google entwickelte Technik für die selbstfahrenden Autos mitgenommen zu haben und bei Uber zu nutzen. Waymo hat Uber deswegen verklagt. Inzwischen wurde Levandowski von Uber entlassen.

In Deutschland arbeitet Daimler an autonom fahrenden Lkw. Golem.de ist Ende 2015 in einem solchen Lkw mitgefahren. .


eye home zur Startseite
Stefan99 03. Jun 2017

Und trotz der Panik sind eine Menge Jobs entstanden. Nur dass die Leute jetzt mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    thinksimple | 19:28

  2. Re: Wieso immer leichter und dünner?

    ldlx | 19:26

  3. Was ist das für 1 Titel?

    obermeier | 19:25

  4. Re: Abstimmung mit den Füßen

    DeathMD | 19:24

  5. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    thinksimple | 19:24


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel