Abo
  • Services:
Anzeige
Autonomes Google-Auto: Mensch muss Kontrolle übernehmen können.
Autonomes Google-Auto: Mensch muss Kontrolle übernehmen können. (Bild: Google)

Roboterauto: Fahrerlos in Großbritannien

In Großbritannien dürfen ab Anfang 2015 fahrerlose Autos auf öffentlichen Straßen unterwegs sein. Mit der Einführung der neuen Regeln sind drei Pilotprojekte geplant.

Anzeige

Ab Anfang kommenden Jahres dürfen fahrerlose Autos auf britischen Straßen fahren. Das hat die Regierung von Premierminister David Cameron beschlossen. Die Straßenverkehrsregeln sollen dahingehend geändert werden, dass auf öffentlichen Straßen Tests mit den Roboterautos durchgeführt werden können. Derzeit dürfen diese nur auf Privatstraßen fahren.

Gleichzeitig plane die Regierung drei Pilotprojekte mit den selbst fahrenden Autos, berichtet die BBC. Diese seien auf 18 bis 36 Monate ausgelegt. Interessierte Städte sollen sich bis Oktober melden. Die Pilotprojekte sollen mit Inkrafttreten der Regeln im Januar starten.

Übernahmemöglichkeit

Die Autos müssten jedoch noch die Möglichkeit haben, dass der Fahrer die Kontrolle übernehmen könne, heißt es in einem Regierungsdokument, aus dem die Tageszeitung The Daily Telegraph zitiert. Komplett autonome Autos wie das von Google seien dann ein weiterer Schritt.

Google hat im Mai ein Roboterauto vorgestellt, das keine Möglichkeit mehr für menschliches Eingreifen bietet: Das Auto hat weder Lenkrad noch Gaspedal und Bremse. Gesteuert wird es ausschließlich von einem Computer. Es ist eine Neuentwicklung - die von Sebastian Thrun gebauten Google-Autos sind umgebaute Serienfahrzeuge.

Robotertaxis in Milton Keynes

Ende 2013 hat Milton Keynes in der südenglischen Grafschaft Buckinghamshire ein Projekt mit elektrisch betriebenen Robotertaxis angekündigt. Diese sollen ab 2015 ein oder zwei Insassen autonom durch die Stadt kutschieren. Der im Dezember 2013 vom britischen Wirtschaftsministerium vorgestellte nationale Infrastrukturplan listet fahrerlose Autos als Zukunftstechnologie, mit der hochwertige Arbeitsplätze geschaffen werden sollen.

In verschiedenen Ländern hat es bereits Tests mit Roboterautos auf öffentlichen Straßen gegeben, darunter in Japan und Singapur. In Deutschland hat die Universität Braunschweig das Roboterauto Leonie gebaut und getestet. Der Autohersteller Daimler Benz ist 2013 die Bertha Benz Memorial Route mit einer zu einem autonomen Fahrzeug umgebauten Limousine der S-Klasse abgefahren.

In den USA haben mehrere Bundesstaaten Regeln für den Betrieb von autonom fahrenden Autos erlassen. Der erste war Nevada.


eye home zur Startseite
GGurke 01. Aug 2014

Das ist mein Beruf. StVO §1: "§ 1 Grundregeln (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr...

Gizeh 01. Aug 2014

Uber ist im Prinzip ein Taxi Dienst, nur mit privaten Einzelpersonen als Anbieter. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. macom GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  2. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  3. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  4. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  5. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  6. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  7. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  8. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  9. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  10. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

  1. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Andre_af | 18:26

  2. Re: Mit wenigen Klicks zum Betrugsopfer

    ip_toux | 18:25

  3. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 18:23

  4. Re: Anders herum wird ein Schuh draus

    DeathMD | 18:20

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    motzerator | 18:19


  1. 16:37

  2. 16:20

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:29

  8. 13:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel