Abo
  • Services:
Anzeige
iRobot Roomba Create: Entwicklerversion ohne Staubsaugereingabe
iRobot Roomba Create: Entwicklerversion ohne Staubsaugereingabe (Bild: iRobot)

Roboter: Roomba kontrolliert Rechenzentrum

iRobot Roomba Create: Entwicklerversion ohne Staubsaugereingabe
iRobot Roomba Create: Entwicklerversion ohne Staubsaugereingabe (Bild: iRobot)

Dieser Roomba saugt nicht, er misst: IBM setzt einen modifizierten Roboter vom Typ Roomba von iRobot ein, um seine Rechenzentren zu überwachen.

IBM setzt Roboter ein, um ihre Rechenzentren zu überwachen. Damit will der Computerkonzern die Energieeffizienz der Einrichtungen verbessern.

Anzeige

Die Roboter sind autonom in mehreren Rechenzentren im Einsatz. Sie sind mit Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren sowie mit RFID-Lesegeräten ausgestattet. Ein Roboter fährt durch das Rechenzentrum und misst die Temperatur. Aus den Werten wird eine Karte mit der Temperaturverteilung erstellt. Mit ihrer Hilfe soll das Gebäude gezielt gekühlt werden, um Energie zu sparen. Mit seinem RFID-Leser erfasst der Roboter, welche Geräte wo aufgestellt sind.

Kein Staubsauger

Zum Einsatz kommen Roombas des US-Unternehmens iRobot. Allerdings versucht IBM hier nicht, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Der Roomba ist nämlich nicht iRobots Staubsaugerroboter, sondern der iRobot Create. Das ist eine Entwicklerversion des Roboters. Dem Roomba Create fehlt die Staubsauger-Einheit, dafür verfügt er über Schnittstellen, an die verschiedene Peripheriegeräte wie Greifer, Kameras oder Sensoren angeschlossen werden können.

Verantwortlich für das Projekt ist Jonathan Lenchner aus der Entwicklungsabteilung von IBM. Er befasst sich schon seit einigen Jahren damit, wie sich Rechenzentren mit Robotern überwachen lassen.

Elf Roombas

Elf Roboter seien inzwischen im Einsatz, sagte er dem britischen IT-Nachrichtenangebot Techweek Europe. Bis Ende des Jahres sollen weitere hinzukommen.

Das indische Unternehmen EMC setzt ebenfalls einen auf dem Roomba Create basierenden Roboter zurzeit in einem Rechenzentrum ein. Lenchner sagte der Techweek, dass ihr Roboter leistungsfähiger sei als der von EMC. Er glaubt nicht, dass hier einer vom anderen abgekupfert habe. Beide seien unabhängig voneinander auf die gleiche Idee gekommen.


eye home zur Startseite
norinofu 06. Jun 2013

Jein, ein Hitzepunkt bleibt vielleicht an der gleichen Stelle, aber die Temperatur kann...

Mixermachine 06. Jun 2013

Die Robotor werden in diesem Projekt den kleinsten Kostenpunkt ausgemacht haben... Wenn...

JNZ 06. Jun 2013

Interessanter wäre doch, wenn der Roboter den Server wieder neustarten kann, automatisch!

Bouncy 06. Jun 2013

Ob du es glaubst oder nicht, es gibt ein gewisses Zusammenspiel zwischen diesen Werten...

SlicSide 05. Jun 2013

Irgendwie entzieht sich mir der Sinn. Oder hab ich was falsch verstanden? Wieso baut man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München
  4. über JobLeads GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Beurteilungskriterien für den Schutz in der Cloud
  2. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: sehr clever ... MS

    Pjörn | 04:33

  2. Re: Wie soll man das verstehen?

    GenXRoad | 04:23

  3. Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    janoP | 02:28

  4. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06

  5. Re: Erklärung für einen Kryptodepp

    freebyte | 01:28


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel