Abo
  • Services:
Anzeige
Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau.
Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau. (Bild: Anna Kicherer, Julius Kühn-Institut)

Roboter Phenobot: Streetview für Weinberge

Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau.
Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau. (Bild: Anna Kicherer, Julius Kühn-Institut)

Der Freilandroboter Phenobot fährt selbstständig in Weinbergen herum und kann die Reben fotografieren, damit der Züchter ihre Entwicklung erkennen kann. Gesteuert wird das Raupenfahrzeug über GPS, während ein Kamerasystem Aufnahmen macht.

Anzeige

Der Phenobot heißt eigentlich Phänotypisierungsroboter und besteht aus einem Raupenfahrzeug, das mit Hilfe von GPS-Daten die Hänge der Weinberge durchfahren und mit seinem Kamerasystem die Reben aufnehmen kann. Diese Bilder sollen zum Beispiel Rückschlüsse auf die Entwicklung der Reben, Schädlingsbefall und Pilzbewuchs zulassen und eine Einschätzung zu ihrem Ertrag geben. Die Mühe dient der Entwicklung neuer Sorten, die zum Beispiel resistenter gegen Schädlinge sein sollen. Die Aufnahme geschieht ohne Berührung. Bislang mussten Züchter selbst durch die Weinberge laufen, die Informationen sammeln und auswerten. Künftig soll der Roboter noch weitere Sensoren bekommen.

Der Phenobot ist im Rahmen des Projektes Phenovines entstanden, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) drei Jahre lang gefördert wurde. Der Roboter wurde von der Hochschule Geisenheim und dem Julius Kühn-Institut (JKI) konzipiert und entwickelt.

IT-Einsatz in der Pflanzenzucht

Während der Wein-Phenobot im Freien unterwegs ist, unternimmt ein schon etwas älterer Phenobot von Lemnatec nur Fahrten in Gewächshäusern. Er wurde im Rahmen des EU-Projekts Spicy für die Überwachung der Tomatenzucht in Gewächshäusern entwickelt und sogar mit einer Lichtfeldkamera bestückt. So können durch ein einziges Foto und ein einzelnes Objektiv sowohl zweidimensionale als auch dreidimensionale Daten erfasst werden.

Durch diese Aufnahmen können die Blätter einzeln automatisch ausgewertet werden, auch wenn sie sich überlappen. Zudem kann der Reifegrad der Früchte durch die farbigen 2D-Aufnahmen bestimmt werden. Auch hier werden die Daten automatisch ausgewertet, was bei der Zucht neuer Sorten Zeit und Geld sparen soll. Das System wurde erfolgreich von Juni bis September 2013 in den Niederlanden getestet. Das Unternehmen Lemnatec bietet auch noch erheblich größere Phänotypisierungsgeräte an, die teilweise ganze Feldabschnitte überwachen können.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 20. Feb 2015

Wie schnell sind die Dinger eigentlich?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 16:55

  2. Re: Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    __destruct() | 16:55

  3. Re: Wieso sind IP Adressen als Beweis eigentlich...

    Sicaine | 16:41

  4. Re: Pauschal keine Kraftfahrzeugsteuer ist FALSCH!

    elektroroadster | 16:41

  5. Re: Killerfeature fehlt

    Sicaine | 16:35


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel