Abo
  • Services:
Anzeige
Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau.
Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau. (Bild: Anna Kicherer, Julius Kühn-Institut)

Roboter Phenobot: Streetview für Weinberge

Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau.
Phenobot ist der erste Freilandroboter für den Weinbau. (Bild: Anna Kicherer, Julius Kühn-Institut)

Der Freilandroboter Phenobot fährt selbstständig in Weinbergen herum und kann die Reben fotografieren, damit der Züchter ihre Entwicklung erkennen kann. Gesteuert wird das Raupenfahrzeug über GPS, während ein Kamerasystem Aufnahmen macht.

Anzeige

Der Phenobot heißt eigentlich Phänotypisierungsroboter und besteht aus einem Raupenfahrzeug, das mit Hilfe von GPS-Daten die Hänge der Weinberge durchfahren und mit seinem Kamerasystem die Reben aufnehmen kann. Diese Bilder sollen zum Beispiel Rückschlüsse auf die Entwicklung der Reben, Schädlingsbefall und Pilzbewuchs zulassen und eine Einschätzung zu ihrem Ertrag geben. Die Mühe dient der Entwicklung neuer Sorten, die zum Beispiel resistenter gegen Schädlinge sein sollen. Die Aufnahme geschieht ohne Berührung. Bislang mussten Züchter selbst durch die Weinberge laufen, die Informationen sammeln und auswerten. Künftig soll der Roboter noch weitere Sensoren bekommen.

Der Phenobot ist im Rahmen des Projektes Phenovines entstanden, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) drei Jahre lang gefördert wurde. Der Roboter wurde von der Hochschule Geisenheim und dem Julius Kühn-Institut (JKI) konzipiert und entwickelt.

IT-Einsatz in der Pflanzenzucht

Während der Wein-Phenobot im Freien unterwegs ist, unternimmt ein schon etwas älterer Phenobot von Lemnatec nur Fahrten in Gewächshäusern. Er wurde im Rahmen des EU-Projekts Spicy für die Überwachung der Tomatenzucht in Gewächshäusern entwickelt und sogar mit einer Lichtfeldkamera bestückt. So können durch ein einziges Foto und ein einzelnes Objektiv sowohl zweidimensionale als auch dreidimensionale Daten erfasst werden.

Durch diese Aufnahmen können die Blätter einzeln automatisch ausgewertet werden, auch wenn sie sich überlappen. Zudem kann der Reifegrad der Früchte durch die farbigen 2D-Aufnahmen bestimmt werden. Auch hier werden die Daten automatisch ausgewertet, was bei der Zucht neuer Sorten Zeit und Geld sparen soll. Das System wurde erfolgreich von Juni bis September 2013 in den Niederlanden getestet. Das Unternehmen Lemnatec bietet auch noch erheblich größere Phänotypisierungsgeräte an, die teilweise ganze Feldabschnitte überwachen können.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 20. Feb 2015

Wie schnell sind die Dinger eigentlich?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. über JobLeads GmbH, Stuttgart
  4. REGUMED Regulative Medizintechnik GmbH, Planegg Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,99€
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    FZ00 | 04:42

  2. Das hätte meine erste Million sein können :)

    derJimmy | 04:35

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    tingelchen | 03:40

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    ilovekuchen | 03:27

  5. Re: Mal im Ernst

    tingelchen | 03:17


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel