Abo
  • Services:
Anzeige
Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten
Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten (Bild: Seven Dreamers Laboratories)

Roboter: Laundroid faltet die Wäsche

Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten
Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten (Bild: Seven Dreamers Laboratories)

Davon träumen viele: Die Wäsche wird nach dem Trocknen in den Schrank gestopft und ist beim nächsten Öffnen sauber gefaltet und sortiert. Der Roboter Laundroid des japanischen Unternehmens Seven Dreamers macht genau das.

Wer faltet schon gern Wäsche? Ein Roboter soll das künftig übernehmen: der Laundroid. Panasonic hat gerade in das japanische Unternehmen Seven Dreamers Laboratories investiert, das den Roboter entwickelt hat.

Anzeige

Der Wäschefaltroboter ist nicht so, wie wir uns immer robotische Butler vorgestellt haben: Er ist kein Humanoider wie Nao oder Pepper oder wie der Personal Robot 2, der ja Socken falten kann. Laundroid ist ein großer Schrank.

Laundroid sortiert Hemden, Hosen und Pullover

Der Nutzer legt die frisch gewaschene Wäsche in eine Schublade unten im Schrank, der Roboter analysiert mit Kamera und Bilderkennungssoftware, um welches Kleidungsstück es sich handelt, und faltet es. Anschließend sortiert er die Wäsche auch noch. Dabei gibt es zwei Optionen: Laundroid kann die Wäsche nach Kleidungsstücken sortieren, stapelt also T-Shirts, Hemden oder Hosen. Oder er macht für jeden Nutzer einen Stapel, auf den er alle dessen Kleider legt.

Dadurch soll sich viel Zeit sparen lassen: Laut Seven Dreamers Laboratories verbringt ein Mensch in seinem Leben über 370 Tage mit dem Zusammenlegen von Wäsche.

Panasonic hat mitentwickelt

Seven Dreamers Laboratories hat den praktischen Haushaltsroboter im vergangenen Jahr vorgestellt. Panasonic hat nach einem Bericht der britischen Tageszeitung The Telegraph gerade 60 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert. Der japanische Mischkonzern ist an der Entwicklung von Laundroid beteiligt.

Der Roboter soll im März kommenden Jahres auf den Markt kommen. Auf der Consumer Elelectronics Show (CES) im Januar in Las Vegas will Seven Dreamers Laboratories weitere Details bekanntgeben. Ein Preis für den robotischen Wäscheschrank ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
kendon 22. Nov 2016

Das zeigt eher dass kaum einer solche Behauptungen nachrechnet (zur besseren Lesbarkeit...

Graveangel 22. Nov 2016

So lange er nicht redet, wäre es gekauft ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    Sarkastius | 07:22

  2. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  3. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16

  5. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Seradest | 07:14


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel