Abo
  • Services:
Anzeige
Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten
Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten (Bild: Seven Dreamers Laboratories)

Roboter: Laundroid faltet die Wäsche

Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten
Robotischer Wäscheschrank Laundroid: ein Lebensjahr fürs Wäschefalten (Bild: Seven Dreamers Laboratories)

Davon träumen viele: Die Wäsche wird nach dem Trocknen in den Schrank gestopft und ist beim nächsten Öffnen sauber gefaltet und sortiert. Der Roboter Laundroid des japanischen Unternehmens Seven Dreamers macht genau das.

Wer faltet schon gern Wäsche? Ein Roboter soll das künftig übernehmen: der Laundroid. Panasonic hat gerade in das japanische Unternehmen Seven Dreamers Laboratories investiert, das den Roboter entwickelt hat.

Anzeige

Der Wäschefaltroboter ist nicht so, wie wir uns immer robotische Butler vorgestellt haben: Er ist kein Humanoider wie Nao oder Pepper oder wie der Personal Robot 2, der ja Socken falten kann. Laundroid ist ein großer Schrank.

Laundroid sortiert Hemden, Hosen und Pullover

Der Nutzer legt die frisch gewaschene Wäsche in eine Schublade unten im Schrank, der Roboter analysiert mit Kamera und Bilderkennungssoftware, um welches Kleidungsstück es sich handelt, und faltet es. Anschließend sortiert er die Wäsche auch noch. Dabei gibt es zwei Optionen: Laundroid kann die Wäsche nach Kleidungsstücken sortieren, stapelt also T-Shirts, Hemden oder Hosen. Oder er macht für jeden Nutzer einen Stapel, auf den er alle dessen Kleider legt.

Dadurch soll sich viel Zeit sparen lassen: Laut Seven Dreamers Laboratories verbringt ein Mensch in seinem Leben über 370 Tage mit dem Zusammenlegen von Wäsche.

Panasonic hat mitentwickelt

Seven Dreamers Laboratories hat den praktischen Haushaltsroboter im vergangenen Jahr vorgestellt. Panasonic hat nach einem Bericht der britischen Tageszeitung The Telegraph gerade 60 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert. Der japanische Mischkonzern ist an der Entwicklung von Laundroid beteiligt.

Der Roboter soll im März kommenden Jahres auf den Markt kommen. Auf der Consumer Elelectronics Show (CES) im Januar in Las Vegas will Seven Dreamers Laboratories weitere Details bekanntgeben. Ein Preis für den robotischen Wäscheschrank ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
kendon 22. Nov 2016

Das zeigt eher dass kaum einer solche Behauptungen nachrechnet (zur besseren Lesbarkeit...

Graveangel 22. Nov 2016

So lange er nicht redet, wäre es gekauft ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWISSPHONE Telecommunications GmbH, Gundelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  2. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  2. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  3. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  4. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  5. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  6. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  7. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  8. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  9. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  10. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Nicht lächerlich Re: LÄCHERLICH!!!

    Test_The_Rest | 16:43

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 16:42

  3. Schlechter Test

    Joker86 | 16:40

  4. Re: Dann genügt doch ein simples MBR Backup, oder?

    nachgefragt | 16:39

  5. Re: Vergleich Tests Note 8 <-> iPhone 8 Plus

    Joker86 | 16:37


  1. 16:44

  2. 16:33

  3. 16:02

  4. 15:20

  5. 14:46

  6. 14:05

  7. 13:48

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel