Abo
  • Services:
Anzeige
Der Bratwurst-Bot des FZI wurde mit ROS umgesetzt.
Der Bratwurst-Bot des FZI wurde mit ROS umgesetzt. (Bild: FZI)

Woher kommt ROS eigentlich?

ROS kommt aus den USA, zumindest die Anfänge. Scott Hassan, der früher bei Google gearbeitet und gute Gewinne mit dem Verkauf verschiedener IT-Firmen gemacht hatte, war überzeugt davon, dass Roboter die Zukunft sind. Ende 2006 gründete er die Firma Willow Garage in Kalifornien. Er investierte viel Geld in diese Firma und stellte direkt zu Beginn eine ganze Reihe von Robotik-Software-Experten von der Stanford-Universität ein.

Anzeige

Der Anfang war schwierig. Zahlreiche Konzepte wurden wieder verworfen oder verändert, bis schließlich 2009 die erste Open-Source-Betaversion von ROS veröffentlicht wurde (ROS 0.4 - mango tango). Bis hierhin hatte Willow Garage seine Belegschaft bereits massiv ausgebaut und trieb die Entwicklung von ROS zügig voran. Das hochgesteckte Ziel war es, die Grenzen der Robotik zu erweitern und natürlich auch Marktanteile zu gewinnen.

Willow Garage schließt

Die Technik stand klar im Vordergrund, kommerzieller Erfolg sollte später folgen - so der Plan. 2010 wurde die erste Vollversion von ROS (ROS 1.0 - Box Turtle) veröffentlicht.

Anschließend steigerte Willow Garage massiv die Öffentlichkeitsarbeit und war auf allen großen, internationalen Robotik-Fachtagungen sehr präsent. Die ROS-Community wuchs in dieser Zeit ebenso wie die Anzahl an ROS-Paketen rasant an (ROS-Paket: Softwareprojekte mit verschiedenen Funktionen wie z. B. Navigation). In den Jahren 2011 und 2012 überschlugen sich die Ereignisse, ROS wurde ein riesiges Hype-Thema in der Robotik-Community, Willow Garage brachte weitere Roboter auf den Markt, die nativ ROS unterstützten (Turtle Bot).

In dieser Hochphase gab es halbjährlich neue ROS-Versionen mit immer mehr Funktionen, aber auch die Robustheit und Codequalität nahmen ständig zu. Es gab gerade in dieser Zeit aber auch sehr kritische Stimmen, die den Antrieb von Willow Garage hinterfragten, da noch immer keine kommerziellen Absichten erkennbar waren. 2013 gab es einen großen Umbruch. Scott Hassan sah keine wirtschaftlichen Chancen für Serviceroboter, zog sein Kapital aus Willow Garage ab und schloss die Firma noch im gleichen Jahr.

Ein kleines Team übernimmt - und die Community

Die Open Source Robotics Foundation (OSRF) übernahm mit einem sehr kleinen Team und ohne große Investoren offiziell die weitere Verantwortung für die ROS-Weiterentwicklung und den Support. Dank der bis dahin erreichten Größe der Entwickler-Community, auch abseits von Willow Garage, konnte ROS diesen Rückschlag überleben. Zwar verlangsamte sich die Entwicklung, aber weltweit arbeiten weiterhin viele Entwickler an und mit ROS und sichern dessen Fortbestand.

 Was macht ROS besonders?Für wen ist ROS? 

eye home zur Startseite
zZz 03. Dez 2016

Respekt. In dem Alter, in dem sich die meisten Menschen derart trotzig verhalten, können...

zZz 03. Dez 2016

Solange es nur der Name ist. Man muss ja schon froh sein, dass sich da was etabliert hat...

Eheran 03. Dez 2016

Stirbt denn die See, wenn man in sie sticht?

morob65 02. Dez 2016

für mich ist ros zu gross und sperrig, ich löse die probleme lieber in python.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt
  3. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  4. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 6,99€
  2. (-85%) 1,49€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  2. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  3. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  4. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  5. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  6. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  7. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  8. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  9. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  10. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Was passiert eigentlich wenn zwei zusammenziehen?

    Ben Stan | 08:58

  2. Re: Mietwohnung kann erst bei Auszug gekündigt werden

    Psy2063 | 08:57

  3. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    DooMMasteR | 08:56

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    Ben Stan | 08:56

  5. Re: Wo soll denn da das Missbrauchspotential sein?

    CerealD | 08:54


  1. 09:08

  2. 08:52

  3. 07:49

  4. 07:35

  5. 07:18

  6. 19:09

  7. 16:57

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel