• IT-Karriere:
  • Services:

Nur Abschalten von RSA-Verschlüsselung hilft wirklich

Die Entwickler des TLS-Protokolls hatten sich nach Bleichenbachers Angriff entschieden, Gegenmaßnahmen zu implementieren, statt die verwundbaren Verschlüsselungsmodi auszumisten. Die Gegenmaßnahmen wurden dabei mit jeder TLS-Version komplizierter. Erst TLS 1.3 behebt diesen Fehler und lässt diese problematischen Verschlüsselungsmodi nicht mehr zu.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Doch hier kommt ein weiteres Problem zum Tragen: Selbst wenn TLS 1.3 zum Einsatz kommt - solange die RSA-Verschlüsselung in alten Protokollen unterstützt wird sind Cross-Protokoll-Angriffe denkbar.

RSA-Verschlüsselung sollte abgeschaltet werden

Selbst Server, die in unseren Tests nicht als verwundbar auftauchten, sind möglicherweise unsicher. Denn neben den Angriffen über verschiedene Fehler und Verhaltensweisen des Servers können auch Timing-Angriffe genutzt werden, um einen Bleichenbacher-Angriff durchzuführen. Dazu gab es beispielsweise 2014 eine Forschungsarbeit. Wegen bestimmter Eigenschaften der üblichen Bignum-Bibliotheken kann man davon ausgehen, dass Timing-Probleme weiterhin vorhanden sind, auch in populären Implementierungen wie OpenSSL.

Das sicherste wäre, die RSA-Verschlüsselung ganz abzuschalten und nur noch Verschlüsselungsmethoden mit Forward Secrecy und einem Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch - heutzutage üblicherweise mit elliptischen Kurven - zu verwenden. Alle modernen Clients unterstützen das und auf Webservern gibt es nur noch wenig Traffic, der die alten RSA-Verschlüsselungsmodi nutzt.

Es ist an der Zeit, den uralten Verschlüsselungsstandard PKCS #1 v1.5 auszumisten - und auf sicherere Methoden zu setzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 RSA im Standard PKCS #1 v1.5 angreifbar
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

pEinz 14. Dez 2017

Linux == Kernel Komm da erstmal ran

Anonymer Nutzer 14. Dez 2017

https://blog.cloudflare.com/do-the-chacha-better-mobile-performance-with-cryptography...

VigarLunaris 14. Dez 2017

An den Erklärungen merkt man schon das Problem mit solcherlei Fehlern. Es wird...

wurstfett 13. Dez 2017

https://www.youtube.com/watch?v=R-nQDA_RnOk "Angst kenn eich ney" Geenau der Angriff ist...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /