Abo
  • Services:
Anzeige
Der Robopin weist den Weg.
Der Robopin weist den Weg. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Robopin: Fujitsus Wegweiser aus dem Wall-E-Universum

Der Robopin weist den Weg.
Der Robopin weist den Weg. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Fujitsu weist mit einem kleinen, stationären Roboter den Weg durch eine Ausstellung oder Messe. Der sympathische Robopin verwendet dazu Informationen aus Beacons und erinnert ein wenig an eine der Figuren aus dem Pixar-Film Wall-E.

Wer das erste Mal Fujitsu Robopin sieht und Wall-E kennt, denkt sofort an Eve, den eleganten, aber auch tödlichen Kampfroboter aus Pixars Animationsfilm. Waffen fehlen Robopin zum Glück, stattdessen nutzt der kleine stationäre Roboter seine Arme, um Besuchern den Weg zu weisen.

Anzeige

Fujitsu verzichtet dabei bewusst auf eine menschenähnliche Gestalt. Das Gerät kann Kopf und Arme bewegen und erfüllt seine Funktion alleine schon deswegen recht gut, weil die Form sofort sympathisch wirkt.

  • Robopin ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... weist den Weg mit unterschiedlichen Gesten. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Projekt gehört zu Fujitsus Human Centric AI. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Robopin nutzt nicht immer seine Arme. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Robopin ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Roboter weist den Weg individuell, denn er weiß, wo der Besucher zuvor war und welcher Interessensgruppe er angehört, sofern die Infrastruktur vorhanden ist. Robopin interpretiert Beacons, die der Besucher trägt und die etwa in einem Namensschild stecken können. Das System ist darauf ausgelegt, dass die Route des Anwenders beispielsweise in einer Ausstellung kontinuierlich überwacht wird. Anhand dieser Daten entscheidet der Robopin, wohin die nächste Wegempfehlung führt. Er weist auch Besucher darauf hin, wenn sie eventuell auf dem Weg etwas verpasst haben. Im Beacon können weitere Informationen gesammelt werden, um beispielsweise Interessensgruppen oder den Beruf des Besuchers zu definieren, damit Robopin genauere Empfehlungen anbieten kann.

Technisch funktioniert das System mit Bluetooth Low Energy. Damit wird auch die notwendige Reichweite für das Erkennen der Besucher erreicht.

Derzeit lässt sich der Robopin nicht kaufen. Der Roboter gilt Fujitsu-intern als Demonstrationsprojekt und spricht nur Japanisch. Wann und ob der Wegweiser auf den Markt kommt, ist unbekannt.


eye home zur Startseite
elgooG 19. Mai 2016

Das Design stammt sicher von Tenga. :D

as (Golem.de) 18. Mai 2016

Hallo, nein, das ist ein Fehler. Dieser Videoteil ist auch von mir, musste aber wegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASI DATAMYTE GmbH, Lübeck oder Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-66%) 2,38€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: 30 / 50 ¤ pro Film???

    ecv | 21:02

  2. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    padre999 | 21:01

  3. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    scmichael | 20:58

  4. Re: Moment

    MarioWario | 20:57

  5. Wasserkühlung

    Kleine Schildkröte | 20:55


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel