Abo
  • IT-Karriere:

Roav Bolt: Anker stellt Google Assistant fürs Auto vor

Mit dem Roav Bolt bringt Anker den Google Assistant ins Auto: Das Gerät wird an eine 12-Volt-Buchse im Auto gesteckt und bietet anschließend vollen Zugriff auf die Funktionen von Googles Sprachassistenten. Gleichzeitig können zwei USB-Geräte darüber geladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Roav Bolt von Anker
Der Roav Bolt von Anker (Bild: Anker)

Anker hat mit dem Roav Bolt ein Zubehörteil für Autos vorgestellt, das den Google Assistant ins Fahrzeug bringt. Das Gerät sieht auf den ersten Blick aus wie eine USB-Verteilerdose für den 12-Volt-Anschluss im Auto (Zigarettenanzünderanschluss), tatsächlich lassen sich auch bis zu zwei USB-Kabel daran anschließen und schnellladen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Bochum, Bochum
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Der Roav Bolt hat allerdings Googles Sprachassistenten eingebaut: Über Bluetooth verbindet sich das Gerät mit der Stereoanlage des Fahrzeugs, falls diese Bluetooth unterstützt; anschließend kann der Nutzer per Sprachkommandos den Google Assistant verwenden. Zur Aktivierung wird wie gewohnt die Phrase "OK Google" verwendet.

Der Roav Bolt wird auch mit einem Smartphone verbunden. Dieses benötigt das Gerät allerdings, um auf Mobilfunkverbindungen und die Telefonfunktion zuzugreifen. Eine Verbindung zum Internet hat der Roav Bolt selbst nicht.

  • Der Roav Bolt von Anker (Bild: Anker)
  • Der Roav Bolt von Anker (Bild: Anker)
Der Roav Bolt von Anker (Bild: Anker)

Alternativ zur Aktivierung über "OK Google" können Nutzer auch den Knopf an der Vorderseite des Roav Bolt drücken. Dort sind vier LEDs eingebaut, die an die Lichter des Google Home Mini erinnern.

Der Roav Bolt kostet in den USA 50 US-Dollar, das sind umgerechnet knapp 45 Euro. Ob und wann das Gerät auch in Deutschland in den Handel kommt, ist aktuell noch unbekannt. Anker bietet mit dem Roav Viva bereits ein ähnliches Produkt an, das allerdings als Sprachassistent Amazons Alexa verwendet. Amazon selbst bietet mit dem Echo Auto ein vergleichbares Gerät an, das allerdings nicht in Deutschland erhältlich ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

FlxNex 18. Apr 2019 / Themenstart

Nicht jedes Handy kann den Assistenten aus'm Standby aktivieren kann. Vor allem ältere.

willieaames 18. Apr 2019 / Themenstart

Hallo Google, bitte mach ein Sandwich für mich :)

Lorphos 18. Apr 2019 / Themenstart

Wäre ja auch blöd wenn im Auto wegen der Umgebungsgeräuscht die Handys nicht alles...

Kaleidosc0pe 18. Apr 2019 / Themenstart

Sowas ähnliches hab ich gesucht mit Display. Es erleichtert etwas den Alltag wenn ich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /