Abo
  • Services:
Anzeige
Roaming: EU-Reform soll Call-By-Call vernichten
(Bild: Christopher Furlong/Getty Image)

Roaming EU-Reform soll Call-By-Call vernichten

Telekomfirmen befürchten, dass durch die EU-Reform beim Roaming keine Call-By-Call-Angebote mehr möglich sein werden. Dabei mache Call-by-Call die tatsächlichen Kosten für Auslandsgespräche transparent, sagen sie.

Anzeige

Die Planungen der Europäischen Union zum Roaming entziehen Call-By-Call-Angeboten die Existenzgrundlage. Das hat der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) erklärt. "Weil ein großer Teil der Call-by-Call-Verbindungen als Alternative zu den Auslandstarifen und -Gebühren der Telekom ins Ausland geht", sagte eine VATM-Sprecherin Golem.de. Wenn zukünftig Ferngespräche nur genauso viel kosten dürfen wie Inlandsgespräche, wäre dies nicht mehr möglich.

Roaming-Gebühren für auf Reisen innerhalb der EU angenommene Anrufe werden nach den Plänen ab dem 1. Juli 2014 verboten. Unternehmen hätten die Wahl, entweder unionsweit geltende Telefontarife mit einem Roaming zu Inlandspreisen anzubieten, deren Preise durch den inländischen Wettbewerb bestimmt werden, oder ihren Kunden zu erlauben, sich für einen anderen Roaminganbieter zu entscheiden, ohne eine neue SIM-Karte kaufen zu müssen. Mobilfunkanrufe innerhalb der EU dürften nicht mehr als 19 Cent pro Minute plus Mehrwertsteuer kosten.

Mit dem Vorhaben hätten die Unternehmen auch keine Möglichkeit mehr, für einen Festnetzanruf innerhalb der EU mehr zu verlangen als für ein Inlandsferngespräch.

Mit den EU-Zielen, die Nutzung von Auslandsnetzen für den Verbraucher kostenlos zu machen und die Gespräche zum Inlandstarif abrechnen zu lassen, "werden Millionenkosten auf Inlandsgespräche umverteilt werden müssen", drohte VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner an. Dies hatte auch der IT-Branchenverband Bitkom bereits angekündigt.

Es gehe nicht darum, überhöhte Roaming-Tarife zu rechtfertigen, sagte Grützner. Aber es sei sinnvoller, die tatsächlichen Kosten für Auslandsgespräche durch Call-by-Call transparent zu machen.


eye home zur Startseite
kinderschreck 07. Okt 2013

Ich nutze CBC. Festnetzflat ist vorhanden aber die deckt nicht Handy und Ausland und ich...

nf1n1ty 07. Okt 2013

Na und dann bleiben da aber noch die Anrufe in das Nicht-EU-Ausland. Die sind als...

nf1n1ty 07. Okt 2013

Das mit der festen IP stimmt soweit nicht ganz. In der FB gibt es unter "Internet" die...

Atalanttore 06. Okt 2013

Dürften genauso hoch sein wie die für Inlandsgespräche.

quadronom 06. Okt 2013

Ich verstehs auch nicht ganz. CbC funktioniert aber nur noch bei echtem Festnetz -- haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim
  3. netzeffekt GmbH, München
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 197,99€
  2. (-76%) 5,99€
  3. 9,24€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Und Telekom setzt LTE900 zur...

    iToms | 19:03

  2. Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    rsaddey | 18:59

  3. LOL: Unternehmer, die nach dem Staat rufen

    Dungeon Master | 18:53

  4. Re: Die Akku Technik wird in den nächsten Jahren...

    Hegakalle | 18:52

  5. Re: Verbessert

    LinuxMcBook | 18:52


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel