Abo
  • Services:

Roaming: EU-Reform soll Call-By-Call vernichten

Telekomfirmen befürchten, dass durch die EU-Reform beim Roaming keine Call-By-Call-Angebote mehr möglich sein werden. Dabei mache Call-by-Call die tatsächlichen Kosten für Auslandsgespräche transparent, sagen sie.

Artikel veröffentlicht am ,
Roaming: EU-Reform soll Call-By-Call vernichten
(Bild: Christopher Furlong/Getty Image)

Die Planungen der Europäischen Union zum Roaming entziehen Call-By-Call-Angeboten die Existenzgrundlage. Das hat der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) erklärt. "Weil ein großer Teil der Call-by-Call-Verbindungen als Alternative zu den Auslandstarifen und -Gebühren der Telekom ins Ausland geht", sagte eine VATM-Sprecherin Golem.de. Wenn zukünftig Ferngespräche nur genauso viel kosten dürfen wie Inlandsgespräche, wäre dies nicht mehr möglich.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Roaming-Gebühren für auf Reisen innerhalb der EU angenommene Anrufe werden nach den Plänen ab dem 1. Juli 2014 verboten. Unternehmen hätten die Wahl, entweder unionsweit geltende Telefontarife mit einem Roaming zu Inlandspreisen anzubieten, deren Preise durch den inländischen Wettbewerb bestimmt werden, oder ihren Kunden zu erlauben, sich für einen anderen Roaminganbieter zu entscheiden, ohne eine neue SIM-Karte kaufen zu müssen. Mobilfunkanrufe innerhalb der EU dürften nicht mehr als 19 Cent pro Minute plus Mehrwertsteuer kosten.

Mit dem Vorhaben hätten die Unternehmen auch keine Möglichkeit mehr, für einen Festnetzanruf innerhalb der EU mehr zu verlangen als für ein Inlandsferngespräch.

Mit den EU-Zielen, die Nutzung von Auslandsnetzen für den Verbraucher kostenlos zu machen und die Gespräche zum Inlandstarif abrechnen zu lassen, "werden Millionenkosten auf Inlandsgespräche umverteilt werden müssen", drohte VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner an. Dies hatte auch der IT-Branchenverband Bitkom bereits angekündigt.

Es gehe nicht darum, überhöhte Roaming-Tarife zu rechtfertigen, sagte Grützner. Aber es sei sinnvoller, die tatsächlichen Kosten für Auslandsgespräche durch Call-by-Call transparent zu machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

kinderschreck 07. Okt 2013

Ich nutze CBC. Festnetzflat ist vorhanden aber die deckt nicht Handy und Ausland und ich...

nf1n1ty 07. Okt 2013

Na und dann bleiben da aber noch die Anrufe in das Nicht-EU-Ausland. Die sind als...

nf1n1ty 07. Okt 2013

Das mit der festen IP stimmt soweit nicht ganz. In der FB gibt es unter "Internet" die...

Atalanttore 06. Okt 2013

Dürften genauso hoch sein wie die für Inlandsgespräche.

quadronom 06. Okt 2013

Ich verstehs auch nicht ganz. CbC funktioniert aber nur noch bei echtem Festnetz -- haben...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /