Roam-Like-At-Home: O2 verliert im Roaming-Streit vor Europäischem Gerichtshof

Im Jahr 2017 hatte Telefónica nicht allen Kunden automatisch freies EU-Roaming gegeben. Das holt den Anbieter jetzt ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von O2
Das Logo von O2 (Bild: John Macdougall/AFP via Getty Images)

Die Verbraucherzentrale (VZBV) hat eine Klage beim Europäischen Gerichtshof gewonnen, bei der es darum ging, dass bestimmte Kunden von Telefónica freies EU-Roaming nicht automatisch erhielten. Nutzer von Roamingtarifen, die bereits ein alternatives Datenpaket, beispielsweise für das EU-Ausland, vertraglich vereinbart hatten, waren davon betroffen.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer C++/C# (m/w/d)
    entegra eyrich + appel gmbh, Ettlingen
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, verschiedene Standorte
Detailsuche

Seit dem 15. Juni 2017 dürfen für Anrufe aus dem EU-Ausland keine Zusatzentgelte mehr erhoben werden. Die Umstellung der Tarife auf die neue Roam-Like-At-Home-Regelung (RLAH) muss nach der Verordnung automatisch erfolgen, stellte der Europäische Gerichtshof nun fest.

Das Landgericht München I hatte eine sogenannte Vorlagefrage beim Europäischen Gerichtshof eingereicht. Telefónica hatte im Jahr 2017 darüber informiert, dass O2-Kunden nur dann die neuen Roaming-Vorschriften nutzen könnten, wenn sie aktiv per SMS in den neuen Roaming-Tarif wechseln würden. Verbraucher, die das nicht taten, sahen sich laut Angaben der Verbraucherschützer teilweise mit höheren Kosten konfrontiert. Die Entscheidung, ob Telefónica mit seinen Informationen zum Roaming auch irreführend gehandelt hat, wird das Landgericht München I treffen. Das Verfahren wird nach der EU-Entscheidung fortgeführt.

VZBV: Kunden sollen Geld zurückbekommen

Jana Brockfeld, Referentin beim VZBV, sagte: "Wir erwarten von Telefónica bereits jetzt eine unverzügliche und unbürokratische Erstattung zu viel gezahlter Telefonkosten."

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Gerichtshof führte in seinem Urteil aus, dass die Roaminganbieter ab dem 15. Juni 2017 verpflichtet waren, die Regelung automatisch auf alle Kunden anzuwenden. Dies galt unabhängig davon, ob die Kunden zuvor einen regulierten Roamingtarif oder einen anderen Tarif gewählt haben. Etwas anderes gelte nur dann, wenn vor dem Stichtag ausdrücklich erklärt wurde, einen anderen als den RLAH-Tarif nutzen zu wollen, erklärten die Richter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /