Abo
  • IT-Karriere:

Roadmap: Intels neue verlötete Desktop-CPUs starten Ende 2013

Eine inoffizielle und sehr detaillierte Roadmap von Intel zeigt: Prozessoren mit der Silvermont-Architektur, dem Atom-Nachfolger, kommen Ende 2013 in großer Zahl mit den Marken Celeron und Pentium auf den Markt. Sie werden fest verlötet und nicht austauschbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die inoffizielle Roadmap für die BGA-Silvermonts, alias Bay Trail-D
Die inoffizielle Roadmap für die BGA-Silvermonts, alias Bay Trail-D

Von einem russischen Unternehmen und direktem Intel-Kunden stammt eine Roadmap, die bei Myce veröffentlicht wurde. Darin finden sich Details zu der Plattform Bay Trail-D, die auf Intels Silvermont-Architektur basiert. Diese CPUs sind zwar die Nachfolger des Atom, diesen Markennamen verwendet Intel aber nur noch bei wenigen Silvermonts.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Hays AG, Berlin

So sollen im vierten Quartal auch gleich neun CPUs mit Modellnummern von J1750 bis J2850 für einfache Desktop-PCs erscheinen, die als Nettops mit besonders kompakten Gehäusen vor allem in Schwellenländern immer noch gefragt sind. Bereits mit Monitor und Eingabegeräten versehene Arbeitsplätze lassen sich mit diesen Komponenten für weniger Geld aufrüsten, als ein Notebook kosten würde.

Taktfrequenzen und weitere Daten zu den J-CPUs verrät die Roadmap zwar nicht, sie sind für einige Modelle auch schon bekannt. Aber: Alle neun Prozessoren sollen nur mit BGA-Gehäusen erscheinen. Diese Chip-Packages besitzen an der Unterseite Lötkontakte und müssen ohne Sockel direkt auf einem Mainboard angebracht werden. Ein Wechsel durch den Anwender ist dabei nicht vorgesehen. BGA-CPUs bietet Intel für Desktop-PCs inzwischen nicht nur mit den günstigsten CPUs wie den D-Atoms an, auch die aktuellen Haswell- und später Broadwell-Prozessoren werden immer mehr BGA-Versionen erhalten.

Für PC-Hersteller ermöglichen die verlöteten CPUs eine Kostenersparnis, zudem lassen sich so flachere Gehäuse entwerfen. Vor allem bei All-in-One-PCs sind die BGA-CPUs für die Anbieter damit nützlich. Für solche Geräte hat Intel auch einen eigenen Kühler entworfen, bei dem der Kühlkörper und ein Radiallüfter neben und nicht auf der CPU sitzen - ähnlich wie bei Notebooks.

Nachdem die zunehmende Verbreitung von BGA-CPUs Ende 2012 bekanntwurde, befürchteten viele PC-Selbstbauer, die Sockel würden gänzlich aussterben. Sowohl Intel als auch AMD dementierten das umgehend, und auch die aktuelle Intel-Roadmap sieht bis zum Ende des Jahres 2014 für fast alle Modellreihen gesockelte Versionen vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...

renegade334 11. Jul 2013

Also Grund zu Klagen haben die ganz bestimmt. Na gut, von Intel haben die schon was. Aber...

robinx999 11. Jul 2013

Dürfte hauptsächlich eine Frage der Lieferzeit sein. Sehe nicht warum die...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /