Abo
  • Services:
Anzeige
Indischer Raumgleiter RLV: günstiges Raumfahrzeug
Indischer Raumgleiter RLV: günstiges Raumfahrzeug (Bild: ISRO)

RLV-TD: Indien testet wiederverwendbare Raumfähre

Indischer Raumgleiter RLV: günstiges Raumfahrzeug
Indischer Raumgleiter RLV: günstiges Raumfahrzeug (Bild: ISRO)

Das Spaceshuttle ist seit 2011 außer Dienst. Doch das Konzept wird weiter verfolgt. Von der indischen Raumfahrtagentur ISRO zum Beispiel. Die hat gerade einen Raumgleiter getestet.

Ein weiterer Spaceshuttle-Nachfolger startet: Die indische Raumfahrtagentur Indian Space Research Organisation (ISRO) hat ein wiederverwendbares Raumfahrzeug getestet. Es war ein Modell in verkleinertem Maßstab.

Anzeige
  • Das RLV mit Raketenstufe kurz nach dem Start am 23. Mai 2016. (Foto: ISRO)
  • Das RLV wird für den Start vorbereitet.  (Foto: ISRO)
Das RLV mit Raketenstufe kurz nach dem Start am 23. Mai 2016. (Foto: ISRO)

Eine HS9-Rakete brachte das knapp sieben Meter große und 1,75 Tonnen schwere Reusable Launch Vehicle - Technology Demonstration (RLV-TD) nach oben. Um 7 Uhr Ortszeit (3:30 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit) hob die Feststoffrakete mit dem Shuttle vom Startplatz Satish Dhawan Space Centre in Sriharikota im südostindischen Bundesstaat Andhra Pradesh ab.

RLV kam im Gleitflug zur Erde

In etwa 56 Kilometern Höhe, nach einer Flugzeit von gut anderthalb Minuten wurde die Startstufe abgetrennt, und das RLV-TD flog allein weiter. Es stieg noch bis auf etwa 65 Kilometer Höhe auf und begann dann den Sinkflug. Nach dem Wiedereintritt, den das Raumfahrzeug unbeschadet überstand, kam es im Gleitflug auf die Erde zurück und wasserte im Golf von Bengalen, etwa 450 Kilometer vor Sriharikota. Der gesamte Flug dauerte knapp 13 Minuten.

Die wiederverwendbare Raumfähre im Originalmaßstab soll in der zweiten Hälfte der 2020er-Jahre einsatzbereit sein. Damit will die ISRO die Kosten für die Raumfahrt verringern. Mit dem RLV könnten beispielsweise Satelliten in den Orbit gebracht werden.

Die Nasa hat das Spaceshuttle eingemottet

Im Jahr 2011 stellte die US-Raumfahrtbehörde National National Aeronautics And Space Administration (Nasa) das Spaceshuttle-Programm ein. Der Aufwand und die Kosten seien zu hoch gewesen, lautete die Begründung. Die Nasa will künftige Missionen wieder mit Einweg-Raumfahrzeugen durchführen.

Anders die privaten US-Raumfahrtunternehmen: Sie setzen auf wiederverwendbare Raketen und Raumtransporter, allen voran das Unternehmen SpaceX, das mit der wiederverwendbaren Raumfähre Dragon zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) fliegt.

Dream Chaser landet wie das Spaceshuttle

Das Unternehmen Sierra Nevada Corporation hat für die Versorgungsflüge zur ISS mit dem Dream Chaser einen Transporter entwickelt, der wie das Spaceshuttle auf einer Landebahn aufsetzt.

Indien verfolgt seit einigen Jahren ein eigenes ambitioniertes Raumfahrtprogramm. 2014 hat die ISRO die Sonde Mangalyaan zum Mars geschickt. Sie ist die vierte Raumfahrtagentur, der es gelingt, einen Besucher zu unserem Nachbarplaneten zu schicken.


eye home zur Startseite
teenriot* 24. Mai 2016

War der Flug bemannt?

Netspy 24. Mai 2016

Hier geht es doch aber um einen gesteuerten Wiedereintrittskörper und da ist die ESA mit...

Moe479 24. Mai 2016

was für ein stranger plott, mann muss niemanden aktiv für ihn einschneidend entmachten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Stuttgart
  2. ROMA KG, Burgau
  3. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)
  2. Samsung Aktionsgerät kaufen und je nach Modell ein Galaxy S7/edge oder Tab E gratis erhalten
  3. 286,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Sicher nicht

    Milber | 14:34

  2. Re: warum ist eure hauptseite nicht erreichbar?

    Midian | 14:32

  3. Re: Hätte Windows Phone so ausgesehen, wäre es...

    Hartz4 Rockt | 14:31

  4. Re: Etwas bizarres Urteil--

    scrumdideldu | 14:29

  5. Re: Nungut, Laut dem Urteil muss der Händler nun...

    scrumdideldu | 14:25


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel