• IT-Karriere:
  • Services:

RLBox: Firefox bekommt Webassembly-Sandbox

Um die Risiken zu minimieren, die von Code in C und C++ ausgehen, nutzt der Firefox-Browser dafür künftig eine Webassembly-Sandbox. Das nutzt vor allem jenem Code, der nicht in einen eigenen Prozess ausgelagert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox soll eine Sandbox für externe Bibliotheken bekommen.
Firefox soll eine Sandbox für externe Bibliotheken bekommen. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

In ihrem Hacks-Entwicklerblog schreiben die Firefox-Macher, dass der Browser zwar mehrheitlich in C und C++ geschrieben ist. Diese sicher zu nutzen, sei aber "notorisch schwer". Um wenigstens die davon ausgehenden Risiken zu minimieren, falls der Code Sicherheitslücken enthält, führen die Entwickler künftig eine Webassembly-Sandbox dafür ein.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Bisher habe das Team bei der Umsetzung einer sogenannten Sandbox, also einer Isolierung des laufenden Codes, auf einzelne Prozesse gesetzt. Das verschwende schnell aber zu viele Ressourcen. Als Beispiel verweisen die Entwickler hier auf die Font-Shaping-Bibliothek Graphite. Diese sei schlicht zu klein für einen eigenen Prozess und könnte bei einer gefundenen Sicherheitslücke schnell zu einer Kompromittierung führen.

Mit Hilfe des Werkzeugs RLBox könne derartiger Code aber schnell so umgewandelt werden, dass er in einer Webassembly-Sandbox laufen könne. RLBox besteht dabei einerseits aus der Sandbox und andererseits einer API, um eben bestehenden Anwendungen darauf Zugriff zu ermöglichen. Details zur Funktionsweise liefern die Entwickler von RLBox in ihrem Github-Projekt.

Der betroffene Code muss dafür dann in Webassembly-Bytecode kompiliert werden, aus dem wiederum nativer Objektcode erzeugt wird. Damit können dann andere native Teile von Firefox diese Bestandteile wie gewohnt aufrufen. In ihrem Blogeintrag erklären die Entwickler ausführlich, welche technischen Schwierigkeiten sie dafür überwinden müssen.

Viel mehr Code in der Sandbox geplant

Für die erwähnte Graphite-Bibliothek habe das Team dies bereits umgesetzt. Das Team erwartet darüber hinaus, die Nutzung der neuen Sandbox in den kommenden Monaten deutlich auszuweiten. Begonnen werden soll dies zunächst für externe Bibliotheken, da diese klar definierte Schnittstellen haben.

Die beschriebene Sandbox-Isolierung soll für Linux-Nutzer bereits mit der kommenden Version 74 Anfang März ausgeliefert werden. Folgen sollen dann Mac-Nutzer mit Version 75 und später auch Windows-Nutzer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

Kaiser Ming 28. Feb 2020

Ja die meinte ich. Das kann keiner, auch im Java Bytecode gabs schon bugs.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

      •  /