Abo
  • Services:

Die Infrastruktur ist jetzt blockiert

Spamhaus hat die gesamte Infrastruktur der Operation blockiert. Strafverfolgungsbehörden ermitteln zurzeit. Für die Spam-Operationen werden nach Auswertung der Dokumente durch CSO mehr als 100.000 Domains genutzt, Ermittler fanden 300 aktive MX-Records.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Universität Passau, Passau

RCM nutzt offenbar mehrere Firmen, um die Geschäfte abzuwickeln, darunter das Unternehmen Cyber World Internet Services, Inc., von Alvin Slocombe, einem der Betreiber. Slocombe ist außerdem an den Marken e-Insites, Brand 4 Marketing, Ad Media Plus und Site Traffic Network beteiligt.

Um nicht direkt im Spam-Filter von großen Mailanbietern zu landen, versendete RCM offenbar zunächst Mails an mehrere Tausend E-Mail-Accounts, die allein zu diesem Zweck bei Gmail und anderen Anbietern angelegt wurden. Diese Warm-up-Accounts helfen, da diese die Spam-Nachrichten nicht direkt melden und die Warnsysteme der Provider erst später anschlagen.

RCM versendet aber nicht nur Spam-E-Mails, sondern auch SMS - teils illegal, teils in legitimen Kampagnen. In der Vergangenheit war das Unternehmen offenbar auch für große Marken aktiv, darunter Gillete, Match.com, Kitchen Aid, Victorias Secret und Maybelline.

Gefälschte Suchmaschinen

RCM nutzte die Mailadressen auch, um an Affiliate-Marketing und Werbeanzeigen zu verdienen. Dabei arbeitete die Gruppe auch mit "gefälschten Suchmaschinen". Nach einem Klick auf den Link in einer Mail zeigt diese legitim aussehende Suchseite nur Werbung an. Klickt der Nutzer, macht die Operation Gewinn. Viele der betroffenen Werbekunden wissen vermutlich nichts von den sonstigen Aktivitäten der Firma, die zum Teil auch legale Dienste anbietet.

Zwischen Oktober 2016 und Januar 2017 soll RCM rund 930.000 US-Dollar mit verschiedenen Affiliate-Kampagnen eingenommen haben. Eines der größten Netzwerke, Amobee, hat die Zusammenarbeit mit RCM mittlerweile eingestellt.

 River City Media: Spammer vergessen 1,4 Milliarden Mailadressen im Netz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)
  2. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

Bizzi 08. Mär 2017

Es gibt Aliases, die NICHT verwendet werden können. Beispiel ist hier info@domain.tld...

emuuu 08. Mär 2017

Hallo! Herzliche Gratulation, Sie haben soeben eine Affiliate Provision verdient. Ihr...

decembersoul 07. Mär 2017

Auch wenn ich sehr sorgsam mit meinen Daten umgehe, können die Daten auch durch andere...

muhviehstah 07. Mär 2017

Die Datenbank ist nicht durch Jahrelangen Wildwuschs sowieso überall auf der Welt...

EmDiCi 07. Mär 2017

es sieht ehr wie der Anfang neuer großer Spammer und Wellen aus.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /