Die Infrastruktur ist jetzt blockiert

Spamhaus hat die gesamte Infrastruktur der Operation blockiert. Strafverfolgungsbehörden ermitteln zurzeit. Für die Spam-Operationen werden nach Auswertung der Dokumente durch CSO mehr als 100.000 Domains genutzt, Ermittler fanden 300 aktive MX-Records.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen
Detailsuche

RCM nutzt offenbar mehrere Firmen, um die Geschäfte abzuwickeln, darunter das Unternehmen Cyber World Internet Services, Inc., von Alvin Slocombe, einem der Betreiber. Slocombe ist außerdem an den Marken e-Insites, Brand 4 Marketing, Ad Media Plus und Site Traffic Network beteiligt.

Um nicht direkt im Spam-Filter von großen Mailanbietern zu landen, versendete RCM offenbar zunächst Mails an mehrere Tausend E-Mail-Accounts, die allein zu diesem Zweck bei Gmail und anderen Anbietern angelegt wurden. Diese Warm-up-Accounts helfen, da diese die Spam-Nachrichten nicht direkt melden und die Warnsysteme der Provider erst später anschlagen.

RCM versendet aber nicht nur Spam-E-Mails, sondern auch SMS - teils illegal, teils in legitimen Kampagnen. In der Vergangenheit war das Unternehmen offenbar auch für große Marken aktiv, darunter Gillete, Match.com, Kitchen Aid, Victorias Secret und Maybelline.

Gefälschte Suchmaschinen

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

RCM nutzte die Mailadressen auch, um an Affiliate-Marketing und Werbeanzeigen zu verdienen. Dabei arbeitete die Gruppe auch mit "gefälschten Suchmaschinen". Nach einem Klick auf den Link in einer Mail zeigt diese legitim aussehende Suchseite nur Werbung an. Klickt der Nutzer, macht die Operation Gewinn. Viele der betroffenen Werbekunden wissen vermutlich nichts von den sonstigen Aktivitäten der Firma, die zum Teil auch legale Dienste anbietet.

Zwischen Oktober 2016 und Januar 2017 soll RCM rund 930.000 US-Dollar mit verschiedenen Affiliate-Kampagnen eingenommen haben. Eines der größten Netzwerke, Amobee, hat die Zusammenarbeit mit RCM mittlerweile eingestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 River City Media: Spammer vergessen 1,4 Milliarden Mailadressen im Netz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Bizzi 08. Mär 2017

Es gibt Aliases, die NICHT verwendet werden können. Beispiel ist hier info@domain.tld...

emuuu 08. Mär 2017

Hallo! Herzliche Gratulation, Sie haben soeben eine Affiliate Provision verdient. Ihr...

decembersoul 07. Mär 2017

Auch wenn ich sehr sorgsam mit meinen Daten umgehe, können die Daten auch durch andere...

muhviehstah 07. Mär 2017

Die Datenbank ist nicht durch Jahrelangen Wildwuschs sowieso überall auf der Welt...

EmDiCi 07. Mär 2017

es sieht ehr wie der Anfang neuer großer Spammer und Wellen aus.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /