Abo
  • IT-Karriere:

Rising Tide: Beyond Earth bekommt schwimmende Siedlungen

Das Diplomatiesystem wird überarbeitet, dazu kommen schwimmende Siedlungen auf dem Ozean und vier neue Fraktionen: Sid Meier und seine Mannen bei Firaxis Games stellen mit Rising Tide die erste Erweiterung für das Strategiespiel Beyond Earth vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Beyond Earth: Rising Tides
Beyond Earth: Rising Tides (Bild: Firaxis Games)

Das Entwicklerstudio Firaxis Games will im Herbst 2015 unter dem Titel Rising Tides für rund 30 Euro eine Erweiterung für das Strategiespiel Beyond Earth veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig

Die wohl wichtigste Änderung soll ein gegenüber dem Ende 2014 veröffentlichten Hauptprogramm (Test Beyond Earth) etwas komplexeres Diplomatiesystem sein, mit dem Spieler neue diplomatische Eigenschaften freischalten können und diese auf verschiedenste Arten kombinieren können sollen - wie das genau funktioniert, ist noch nicht bekannt.

  • Beyond Earth: Rising Tides (Bild: Firaxis Games)
  • Beyond Earth: Rising Tides (Bild: Firaxis Games)
  • Beyond Earth: Rising Tides (Bild: Firaxis Games)
Beyond Earth: Rising Tides (Bild: Firaxis Games)

Eine weitere Neuerung sind vier zusätzliche Fraktionen. Eine sind die Al Falah, eine Gruppe von Nomaden-Kundschaftern, die von den wohlhabenden und standhaften Staaten des Nahen Ostens abstammen.

Außerdem stehen in Rising Tide auch die Ozeane für die Kolonisierung zur Verfügung, was laut den Entwicklern für einen enormen Raumgewinn sorgen soll. Spieler sollen schwimmende Siedlungen bauen und auf die Ressourcen in den Tiefen des Ozeans zugreifen können - in denen fremdartige Bestien mit einzigartigen Fähigkeiten ihren Lebensraum haben und die Spieler vor vielfältige Probleme stellen.

Nachtrag vom 21. Mai 2015, 15:51 Uhr

Der Artikel wurde um das Ankündigungsvideo von Firaxis erweitert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)

alphanerd 21. Mai 2015

Sch*&$¥ Autokorrektur; meinte 'Fremen' ...

Endwickler 19. Mai 2015

Ja, man musste sich etwas an die Grafik gewöhnen, aber sie war durchaus sinnvoll für...

Baron Münchhausen. 19. Mai 2015

Die erfinden erstmal das Rad wieder neu mit ein par Abweichungen und Modifikationen vom...

Dr.Feelgood 19. Mai 2015

Weiss wer News zum Thema ein neues Civilization nach Vorbild von Civ4 und Civ5. Ich...

xCobalt 19. Mai 2015

In CIV5 wurde das mit der globalen Zufriedenheit auch schon eingeschränkt. Man hat aber...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /