Abo
  • Services:

Risen 3: Die Magier der Donnerinsel

Im August 2014 erscheint Risen 3, jetzt stellt Entwickler Piranha Bytes ein Element ausführlicher vor: die Gilde der Magier, die auf der Donnerinsel Taranis nach einer Waffe gegen die Titanen sucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Donnerinsel von Risen 3
Die Donnerinsel von Risen 3 (Bild: Piranha Bytes)

Über dem Gebirge der Donnerinsel Taranis hängen tiefschwarze Wolken, aus denen immer wieder Blitze auf die Erde zucken. Neben dem Kloster der Magier gibt es tiefe Minen, in denen Gnome geheimnisvolle Kristalle abbauen: Das Eiland kann der Spieler im Rollenspiel Risen 3 erkunden, an dem Piranha Bytes derzeit arbeitet, und das am 15. August 2014 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Wie die Vorgänger spielt Risen 3 vor dem Hintergrund der Titanenkriege. Diesmal steht ein junger Krieger im Mittelpunkt, der von Schatten überfallen und seiner Seele beraubt wird. Die will er natürlich wiederhaben - und dabei gelangt er auf die Donnerinsel, wo er sich unter anderem dem Orden der Magier anschließen können soll, die in einem gigantischen, kreisrunden Steinkonstrukt nach einer Waffe gegen die Titanen forschen.

  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
  • Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)
Risen 3: Die Donnerinsel Tanaris (Bilder: Piranha Bytes)

Neben den Magiern soll es als Alternative die Gilde der Wächter geben. Das ist eine Privatarmee, rekrutiert aus ehemaligen Soldaten. Wenn sich der Spieler ihnen anschließt, soll er mit Rüstung und Schwert kämpfen können, aber zusätzlich eine magische Ausbildung erhalten, die ihm Kristallzauber beibringt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. ab 349€
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

Wakarimasen 15. Jul 2014

nunja das gilt auch genau genommen für free2Play titel.

Wakarimasen 28. Jun 2014

Ich weiss nicht bisher hat mir kein Risen so viel spass gemacht wie die Gothic titel...

Prypjat 27. Jun 2014

Kann ja mal passieren.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /