Abo
  • Services:
Anzeige
Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider (Bild: Crystal Dynamics, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Rise of the Tomb Raider: Ryzen-DX12-Patch sorgt für mehr Bilder pro Sekunde

Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider (Bild: Crystal Dynamics, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Entwickler Nixxes hat die PC-Version von Rise of the Tomb Raider optimiert: Unter Direct3D 12 erreichen AMDs Ryzen-Prozessoren nun eine höhere Leistung und eine flüssigere Darstellung. Hintergrund sind eine bessere Thread-Größe und eine überarbeitete Texturverwaltung in Kombination mit Nvidia-Karten.

Der Patch #12 für Rise of the Tomb Raider verbessert die Geschwindigkeit von Systemen mit AMDs Ryzen-CPUs. Entwickler Nixxes hat bei der PC-Version des Spiels einige Optimierungen vorgenommen, wie PC Perspective berichtet. Die Änderungen betreffen den optionalen Direct3D-12-Render-Pfad, gerade wenn eine Geforce-Grafikkarte verwendet wird. Die Leistung steigt den Messungen zufolge um 20 bis 30 Prozent. Neben einer höheren Bildrate gilt das vor allem für die Frametimes, was sich in einer flüssigeren Abfolge der einzelnen Frames bemerkbar macht. Rise of the Tomb Raider läuft daher runder.

Anzeige

Nixxes zufolge wurde die Geschwindigkeit in CPU-limitieren Szenarien optimiert. Die Entwickler führen weiter aus, dass die Rendering-Tasks für Ryzen nicht die richtige Größe gehabt hätten. Durch das Zerlegen in kleinere Tasks sowie das Zusammenlegen einiger anderer habe der Scheduler-Overhead verringert und so die Zahl der nutzbaren Threads erhöht werden können. Das führt laut Bericht zu mehr Leistung. Hinzu kommt eine überarbeitete Texturverwaltung beim Einsatz einer Geforce-Grafikkarte. Auch hier konnte der Overhead durch Optimierungen reduziert werden.

Rise of the Tomb Raider zeigt somit wieder, dass AMDs neue Zen-Architektur und ihre Implementierung bei den Ryzen-Prozessoren entsprechende Anpassungen benötigt, um ihr Potenzial ausspielen zu können. Bereits Ashes of the Singularity, Dota 2 und Total War Warhammer erhielten Patches, welche die Leistung steigerten. AMD selbst hat einen speziellen Energiesparplan für Ryzen veröffentlicht, der mittlerweile im Treiberpaket integriert ist.


eye home zur Startseite
Karl-Heinz 06. Jun 2017

Kurzübersicht, beide von PC Perspective: Speedtest #1 Speedtest #2



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Dann eben nicht

    hum4n0id3 | 19:39

  2. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    derdiedas | 19:23

  3. Re: Toll Überschrift, doch leider Fail... XBox X...

    derdiedas | 19:17

  4. Re: schnell gelangweilt

    plutoniumsulfat | 19:08

  5. Re: vm's

    Neuro-Chef | 19:06


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel