Abo
  • Services:

Rise of the Tomb Raider: Ryzen-DX12-Patch sorgt für mehr Bilder pro Sekunde

Entwickler Nixxes hat die PC-Version von Rise of the Tomb Raider optimiert: Unter Direct3D 12 erreichen AMDs Ryzen-Prozessoren nun eine höhere Leistung und eine flüssigere Darstellung. Hintergrund sind eine bessere Thread-Größe und eine überarbeitete Texturverwaltung in Kombination mit Nvidia-Karten.

Artikel veröffentlicht am ,
Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider (Bild: Crystal Dynamics, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Der Patch #12 für Rise of the Tomb Raider verbessert die Geschwindigkeit von Systemen mit AMDs Ryzen-CPUs. Entwickler Nixxes hat bei der PC-Version des Spiels einige Optimierungen vorgenommen, wie PC Perspective berichtet. Die Änderungen betreffen den optionalen Direct3D-12-Render-Pfad, gerade wenn eine Geforce-Grafikkarte verwendet wird. Die Leistung steigt den Messungen zufolge um 20 bis 30 Prozent. Neben einer höheren Bildrate gilt das vor allem für die Frametimes, was sich in einer flüssigeren Abfolge der einzelnen Frames bemerkbar macht. Rise of the Tomb Raider läuft daher runder.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. inovex GmbH, Karlsruhe, Köln

Nixxes zufolge wurde die Geschwindigkeit in CPU-limitieren Szenarien optimiert. Die Entwickler führen weiter aus, dass die Rendering-Tasks für Ryzen nicht die richtige Größe gehabt hätten. Durch das Zerlegen in kleinere Tasks sowie das Zusammenlegen einiger anderer habe der Scheduler-Overhead verringert und so die Zahl der nutzbaren Threads erhöht werden können. Das führt laut Bericht zu mehr Leistung. Hinzu kommt eine überarbeitete Texturverwaltung beim Einsatz einer Geforce-Grafikkarte. Auch hier konnte der Overhead durch Optimierungen reduziert werden.

Rise of the Tomb Raider zeigt somit wieder, dass AMDs neue Zen-Architektur und ihre Implementierung bei den Ryzen-Prozessoren entsprechende Anpassungen benötigt, um ihr Potenzial ausspielen zu können. Bereits Ashes of the Singularity, Dota 2 und Total War Warhammer erhielten Patches, welche die Leistung steigerten. AMD selbst hat einen speziellen Energiesparplan für Ryzen veröffentlicht, der mittlerweile im Treiberpaket integriert ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  2. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. und einen Rabatt von 4,99€ nach dem ersten Knopfdruck erhalten

Karl-Heinz 06. Jun 2017

Kurzübersicht, beide von PC Perspective: Speedtest #1 Speedtest #2


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /