Abo
  • Services:
Anzeige
Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider (Bild: Square Enix)

Rise of the Tomb Raider: Laras nächstes Abenteuer auch auf PC und PS4

Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider (Bild: Square Enix)

Das erste Rätsel von Rise of the Tomb Raider ist gelöst: Nachdem Publisher Square Enix die Community lange auf die konkreten Zielplattformen hat warten lassen, wurden nun neben Xbox-Versionen auch Umsetzungen für Windows-PC und PS4 angekündigt - Letztere erscheint allerdings erst deutlich später.

Anfang 2016 soll Rise of the Tomb Raider auch für Windows-PC erscheinen. Publisher Square Enix nennt in einer Pressemitteilung zwar nur Windows 10, verweist aber auch auf eine über Steam erhältliche Version. Nach Informationen von Golem.de ist das wohl als Hinweis zu verstehen, dass auch ältere Ausgaben des Betriebssystems unterstützt werden; endgültig geklärt ist dieses Detail allerdings noch nicht.

Anzeige

Fest steht immerhin: Ende 2016 soll dann auch eine Umsetzung für die Playstation 4 auf den Markt kommen. Vor allem über die PS4-Fassung war in der Community lange spekuliert worden, nachdem Square Enix auf der Gamescom 2014 angekündigt hatte, dass es eine Exklusiv-Vereinbarung mit Microsoft über die Vermarktung auf der Xbox gibt.

Dort soll das Action-Adventure - wie schon etwas länger angekündigt - am 10. November 2015 erscheinen, und zwar gleichzeitig für die Xbox One und die Xbox 360. Zu Auflösung und Bildrate der Konsolenfassung hat sich Entwickler Crystal Dynamics noch nicht geäußert. Laut einem der Designer wurden die bisher gezeigten Demos nativ in 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) berechnet. Sehr wahrscheinlich läuft also auch die finale Xbox-One-Fassung in Full-HD.

In Rise of the Tomb Raider sucht Lara Croft nach einer sagenumwobenen Siedlung, um dort irgendwie hinter die Geheimnisse der Unsterblichkeit zu gelangen. Unter anderem ist die Abenteurerin in Sibirien und einer Wüstenregion unterwegs. Gegenüber dem Vorgänger soll sie besser schleichen können, mehr Ausrüstungsgegenstände erhalten und selbst mehr Gegenstände herstellen können - etwa aus einem Wolfspelz einen wärmenden Mantel. Soweit bekannt, soll die Welt etwas offener sein und über einen Tag- und Nachtzyklus sowie über dynamisch generiertes Wetter verfügen.


eye home zur Startseite
mnementh 27. Jul 2015

Jupp, wer es als lohnenswert empfindet, für den ist das ein Gewinn. Ich habe nur...

cuthbert34 24. Jul 2015

Als der letzte Teil auf der Insel war wirklich gelungen, aber mir als Fan des ersten...

cry88 24. Jul 2015

Ja, schade. Innerhalb von nem Ingame-Tag ist sie von ner Gestrandeten zu nem Terminator...

Bouncy 24. Jul 2015

drückst du dich so merkwürdig schrullig und abwertend aus? ok. Und ich hol mir jetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paco, Eschweiler
  2. Dr. August Oetker KG, Bielefeld
  3. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  4. afb Application Services AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  2. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  3. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  4. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  5. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  6. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  7. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  8. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen

  9. Deep Space Gateway

    Lockheed baut eine Raumstation aus Spaceshuttle-Frachtmodul

  10. Auftragsfertiger

    Samsung will Marktanteil verdreifachen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Sparkasse - das war nach der Überschrift klar.

    S-Talker | 14:43

  2. Re: mMn sollte man da noch ne bedingung hinzufügen

    Teebecher | 14:43

  3. Re: Genau das passiert hier bei mir auch

    DooMMasteR | 14:41

  4. Re: ja, und? wen interessierts? keinen!

    bjs | 14:40

  5. Re: Unvollständige Pressemitteilung...

    dxp | 14:40


  1. 14:09

  2. 13:37

  3. 13:26

  4. 12:26

  5. 12:12

  6. 12:05

  7. 11:50

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel