Abo
  • Services:

Was bringt das ewige Leben?

Die Handlung befasst sich mit der Frage nach dem ewigen Leben. Den Heiligen Gral konnten wir in Manuskripten und auf Höhlenmalereien bereits entdecken. Laras Vater war geradezu besessen von dem Thema. Parallelen zur Handlung der Indiana-Jones-Filme sind offensichtlich und werden im Spiel mit Flashbacks aus Laras Jugend in Croft Manor vertieft.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. MEDIAHAUS WALFORT Holding GmbH & Co. KG, Ahaus

Glücklicherweise bedienen sich die Entwickler von Crystal Dynamics aber nicht nur bei den Abenteuern des peitschenden Archäologen, sondern streuen auch viele eigene Ideen ein. So denken wir dann doch nicht allzu häufig an Harrison Ford und konzentrieren uns schnell wieder auf Lara.

Die Bösen sind in Rise of the Tomb Raider die Mitglieder der Gruppierung Trinity. Sie werden angeführt von einem blonden Schurken, der seinen Untergebenen bei Versagen schon mal die Augen mit zwei Daumen ausdrückt. Ob Trinity den Mythen um das ewige Leben und einen mysteriösen Propheten selbst hinterherjagt oder die Geheimnisse beschützen will, konnten wir in den ersten drei Spielstunden Anspielen nicht herausfinden.

Ein paar Änderungen haben die Entwickler am erfolgreichen Konzept vorgenommen. Die optionalen Dungeons und geheimen Gräber sollen in Rise of the Tomb Raider nun zum Teil komplexer und schwieriger als im ersten Teil ausfallen und immer eine kleine Ministory haben.

  • Rise of the Tomb Raider (Screenshot: Crystal Dynamics)
  • Rise of the Tomb Raider (Screenshot: Crystal Dynamics)
  • Rise of the Tomb Raider (Screenshot: Crystal Dynamics)
  • Rise of the Tomb Raider (Screenshot: Crystal Dynamics)
  • Rise of the Tomb Raider (Screenshot: Crystal Dynamics)
Rise of the Tomb Raider (Screenshot: Crystal Dynamics)

Eine echte Kopfnuss war das optionale Dungeon, den wir während des Anspielens entdeckten, zwar noch nicht. Das wird aber dem Spielbeginn geschuldet sein. Die im ewigen Eis verschollene Galeone war zwar schön anzusehen, aber ein einfaches Physikrätsel genügte, um an unseren Schatz zu kommen. Wir sind gespannt, ob die späteren Neben-Aufgaben knackiger werden.

Mehr Handarbeit und Ressourcen

Im Vorgänger gab es nur Schrott als übergreifendes Gut zu sammeln, jetzt bricht Lara auch einzelne Äste von kleinen Bäumen für eine Feuerstelle oder sammelt Beeren, Knochen, Schnüre und was ihr noch so in die Hände fällt einzeln auf. Das bedeutet, dass das Crafting-System in Rise of the Tomb Raider deutlich komplexer ausfällt und wir viel Kleinkram im Menü finden.

Anleitungen für den Bau der verschiedenen Waffen und Gadgets müssen nicht gesucht werden. Dennoch geht der Titel in diesem Bereich einen deutlichen Schritt in Richtung von The Witcher 3 oder Skyrim, ohne deren komplexe Systeme annähernd zu erreichen. Zum authentischen Gefühl beim Überlebenskampf in der Wildnis trägt dieses neue System aber bei. Das Gleiche gilt für Laras Shopping-Freude: Mit versteckten Münzen kann sie bei verschiedenen NPCs auch Objekte einkaufen.

 Rise of the Tomb Raider angespielt: Lara Croft und die UnsterblichkeitSprachen lernen mit Lara und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€

Sharkuu 01. Okt 2015

es gibt halt spiele, da kann man nicht warten und muss einfach zuschlagen. z.b. dar souls...

Clown 29. Sep 2015

Zustimmung. Allerdings fand ich Tschirner insofern ne gute Wahl, als dass es a) ein...

Proctrap 28. Sep 2015

Das mit den Quicktime-Events in Cutscenes finde ich genauso bescheuert. So nach dem...

tyraenor 28. Sep 2015

"L3 statt wie im Vorgänger L1" Es sollte wohl "LS statt wie im Vorgänger LB" heißen, da...

Shuriken 28. Sep 2015

Ne, stimmt nicht. Für die PS4 gab es das noch nicht im Abo. Ich glaube, für die PS4 gab...


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /