Abo
  • Services:
Anzeige
Kriminelle nutzen den EMV-Chip von Karten, um mit der Malware zu kommunizieren.
Kriminelle nutzen den EMV-Chip von Karten, um mit der Malware zu kommunizieren. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ripper: Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus

Kriminelle nutzen den EMV-Chip von Karten, um mit der Malware zu kommunizieren.
Kriminelle nutzen den EMV-Chip von Karten, um mit der Malware zu kommunizieren. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sicherheitsforscher haben eine Schadsoftware entdeckt, die Geldautomaten gleich dreier Hersteller infizieren soll. Vieles deutet darauf hin, dass Kriminelle mit Hilfe der Malware in Thailand Geld im Wert von mehr als 300.000 Euro entwenden konnten.

Forscher der Sicherheitsfirma Fireeye haben eine neue Malware entdeckt, die Geldautomaten infiziert. Die Schadsoftware Ripper kann dabei nach Angaben der Forscher Automaten von drei weltweit aktiven Herstellern befallen. Möglicherweise wurde die Software bei einem Angriff in Thailand genutzt, bei dem eine organisierte Bande innerhalb weniger Stunden thailändische Baht im Wert von mehr als 300.000 Euro abgehoben hatte.

Anzeige

Angreifer brauchen physischen Zugang zu dem Gerät, um dieses zu infizieren. Über den genauen Infektionsweg gibt es noch keine Informationen, doch sie können sich bei der Malware mit speziell präparierten EMV-fähigen Karten authentifizieren. Die Schadsoftware ist in der Lage, die Statusinformationen des Geldautomaten auszulesen, um zum Beispiel festzustellen, wie viele Geldscheine einer bestimmten Sorte vorhanden sind.

Außerdem kann das Netzwerk-Interface der Automaten deaktiviert werden, um eine Intervention der Bank zu verhindern. Zudem soll das Programm in der Lage sein, forensische Spuren zu vernichten und so die Beweissicherung zu erschweren.

Authentifizierung über EMV-Chip

Entdeckt die Malware eine von den Angreifern entsprechend manipulierte Karte, kann dieser nach Ablauf eines Timers über das Pin-Feld Befehle eingeben, um Geld abzuheben. Das Limit ist auf maximal 40 Scheine egal welcher Notierung eingestellt, die höchste vom Hersteller vorgesehene Menge.

Bei einem Angriff in Thailand vergangene Woche hatte eine Gruppe illegal mehr als 12 Millionen Baht abgehoben, etwa 310.000 Euro. Fireeye sieht eine Verbindung zwischen der Malware und dem erfolgreichen Hack, da die Software unter anderem auch die bei dem Angriff verwendeten NCR-Automaten befallen könne. Außerdem sei ein Sample der Malware kurz vor dem Angriff bei Virustotal aufgetaucht, hochgeladen von einer IP-Adresse aus Thailand. Die betroffene staatliche Bank Government Savings bank (GSB) hatte als Reaktion auf den Hack mehr als 3.300 einzelnstehende Geldautomaten außer Betrieb gesetzt.

Kriminelle greifen immer häufiger die Infrastruktur von Banken direkt an und nicht mehr die Einlagen einzelner Nutzer. In Russland gelang es einer Bande, das Upstream-Zahlungsgateway von Banken zu manipulieren, in Japan wurden mehrere Millionen über manipulierte Karten einer südafrikanischen Bank abgehoben.


eye home zur Startseite
M. 31. Aug 2016

Dass eigentlich ein System gibt, über das Transaktionen an Fremdautomaten im In- oder...

Lasse Bierstrom 31. Aug 2016

+1 Wieviele server (Linux) stehen offen da und werden nach Belieben mit anderem Zeugs...

vlad_tepesch 30. Aug 2016

Gibts eigentlich Studien/Versuche/Hacks in denen den Automaten direkt per manipulierter...

Apfelbrot 30. Aug 2016

Aber immerhin eine USV und Wachgoldfische!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. Isar Kliniken GmbH, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 649,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  4. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  5. Re: Sinn

    flow77 | 00:32


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel