• IT-Karriere:
  • Services:

Riotoro Morpheus: PC-Gehäuse ist Mini- und Midi-Tower in einem

Das Riotoro Morpheus lässt sich in zwei Größen nutzen. Dazu werden die Seitenpaneele auseinandergeschoben. Das Gehäuse soll auch im kompakten Format genug Platz für mehrere Grafikkarten und ATX-Mainboards aufweisen und hat Platz für recht viele Lüfter.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Morpheus kann in zwei Größen genutzt werden.
Das Morpheus kann in zwei Größen genutzt werden. (Bild: Riotoro)

Der Gehäusehersteller Riotoro hat mit dem Morpheus ein PC-Gehäuse vorgestellt, das in zwei Größen genutzt werden kann: als Mini-Tower oder Midi-Tower. Dazu klappen die Nutzer die Seitenpaneele aus, die sich an jeder Gehäuseseite aus drei Teilen zusammensetzen. In beiden Größen sollen Mainboards im Formfaktor Mini-ITX, MicroATX oder ATX hineinpassen. Das Gehäuse misst im eingeklappten Zustand immerhin knapp 39,6 x 27,4 x 46,5 cm. Ausgeklappt ist es 47,2 statt 39,6 cm hoch. Zudem ist dann Platz für ein größeres E-ATX-Mainboard

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Von den Maßen ausgehend könnten beide Varianten auch generell als Midi-Tower bezeichnet werden. Dabei bestehen die Außenpaneele aus perforiertem Metallgittern, die viel Luft, aber auch Staub hineinlassen. Zudem dürfte die Geräuschdämmung nicht ganz so gut wie bei komplett geschlossenen Gehäusen sein. Dafür scheint RGB-Beleuchtung für einen optischen Effekt durch.

Platz für große Grafikkarten

Das Morpheus hat in beiden Varianten Platz für ein ATX-Netzteil. In die ausgeklappte Version passen zudem vier 2,5-Zoll-und zwei 3,5-Zoll-Laufwerke und Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 400 mm. Das ist genug Platz für momentan handelsüblichen Modelle wie die AMD Vega 64, Radeon 7 oder Nvidia Geforce RTX 2080 Ti. Die kleinere Variante macht nur Abstriche bei den Laufwerken: zwei 2,5-Zoll- und zwei 3,5-Zoll.

Im Lieferumfang enthalten sind zwei 120-mm- und ein 80-mm-Lüfter. Insgesamt ist in beiden Varianten Platz für zwei 120-mm-, zwei 140-mm- oder einen 200-mm-Lüfter vorn und zwei 120- bzw. 140-mm-Kühler am Boden und an der Oberseite. Dort kann alternativ auch ein 120- oder 140-mm-Radiator für Wasserkühlungen montiert werden. Auf der Rückseite bleibt Raum für einen 80-mm-Lüfter. Das Gehäuse hat ein Frontpanel mit zwei USB-3.2-Gen1-Buchsen, zwei Klinkenanschlüsse und zwei USB-Typ-C-Ports.

Riotoro verkauft sein Gehäuse auf der eigenen Produktseite. Preiswert ist es mit 190 US-Dollar allerdings nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)
  • Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)
  • Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)
  • Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)
  • Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)
  • Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)
Riotoro Morpheus (Bild: Riotoro)


Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  2. 38,99€
  3. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  4. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...

M.P. 11. Mär 2019

Ein "Loch" zieht sich rund um das ganze Gehäuse: Die Nahtstelle, an der man das Gehäuse...

Schattenwerk 11. Mär 2019

Dann könnte ich es für die Zukunft mal in Betracht ziehen. Mir gefällt der Look und die...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /