Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Conv/Rgence
Artwork von Conv/Rgence (Bild: Riot Games)

Was machen die Champions von League of Legends eigentlich, wenn sie nicht im Moba kämpfen? Die Antwort will das kalifornische Entwicklerstudio Riot Games mit seinem neuen Ableger und vorerst zwei Spielen geben, die im Rahmen der Video Game Awards 2019 vorgestellt wurden. Beide entstehen bei unabhängigen Teams mit Unterstützung von Riot.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
Detailsuche

Für Ruined King ist Airship Syndicate zuständig. Es schickt Spieler in der Rolle der Champions (Helden) aus League of Legends in die Stadt Bilgewasser und auf die mysteriösen Schatteninseln, und zwar nach den Ereignissen des Gezeitenbrands.

Das ist eines der wichtigeren Ereignisse in der Geschichte der Fantasywelt des Spiels, das rund um das Jahr 2015 stattfand. Ruined King soll die Geschichten vieler Champions fortsetzen. Das Programm ist in einem an Cartoons erinnernden 3D-Stil gehalten.

Ganz anders sieht Conv/Rgence aus - das soll man wohl "Convergence" lesen, also Annäherung. Das Programm wird bei einem Team namens Double Stallion Games produziert. Im Mittelpunkt des Jump 'n' Runs steht Ekko, der ein Gerät zur Zeitmanipulation erfunden hat.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Leider muss er feststellen, dass er damit eine ganze Reihe von unvorhergesehenen Ereignissen auslöst. Laut den Entwicklern tauchen Spieler "in die Stadt Zhaun ein, die mit ihrer Juxtaposition zu Piltover eine wahrlich interessante und reiche Kultur bietet".

Wann die beiden Games erscheinen und für welche Plattformen, ist noch nicht bekannt - Windows-PC dürfte aber in jedem Fall eine Rolle spielen. Seit Kurzem arbeitet auch Riot Games selbst an neuen Titeln in der Welt von League of Legends. Es entstehen ein Sammelkartenspiel sowie eine mobile Version mit dem Untertitel Wild Rift.

Außerdem gibt es frühe Pläne für einen kompetitiven Taktikshooter und ein Prügelspiel in der Art von Street Fighter. Innerhalb von League selbst gibt es seit Mitte 2019 zudem den Auto-Battler Teamfight Tactics.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Flight Simulator im Benchmark-Test
Sim Update 5 lässt Performance abheben

Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
Ein Test von Marc Sauter

Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
Artikel
  1. Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
    Hochwasser
    Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

    Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  2. Auslandsreisen: Corona-Warn-App prüft Gültigkeit von Zertifikaten
    Auslandsreisen
    Corona-Warn-App prüft Gültigkeit von Zertifikaten

    Je nach Reiseland gelten derzeit unterschiedliche Regeln bei Corona-Tests und Impfzertifikaten. Die Corona-Warn-App kann diese nun überprüfen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

ClausWARE 14. Dez 2019

Overwatch ist aber auch von Blizzard und Warcraft wurde auch mit WoW wiederverwertet...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /