Abo
  • Services:

Rio 2016: Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

Nicht nur bei Hashtags, auch bei Videoschnipseln gibt das Olympische Komitee harte Regeln vor: Sogar Gifs und Vines, in denen Bildmaterial der Spiele in Rio vorkommt, sind untersagt. Das schließt alle Bild- und Tonaufnahmen mit Bezug zu den Spielen ein - egal, von welcher Quelle das Material kommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch die Verwendung von Trainingsvideos wie dem der Gerätturnerinnen sind nicht erlaubt.
Auch die Verwendung von Trainingsvideos wie dem der Gerätturnerinnen sind nicht erlaubt. (Bild: Laurence Griffiths/Getty Images)

Dass die Regeln bezüglich der Verwendung des Bildmaterials der Olympischen Spiele streng sind, ist bekannt; bei den Spielen in Rio de Janeiro weitet das Internationale Olympische Komitee (IOC) diese Regeln aber explizit und weitreichend auf neue Medien aus. So darf kein Material mit Bezug auf die Spiele in Gifs oder Vines, also kurzen Videoschnipseln, verwendet werden.

Keine Gifs erlaubt

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Techcrunch hat diesen Passus in den ausführlichen Regeln für die Übertragung der Olympischen Spiele gefunden. Darin heißt es im Abschnitt "Internet und mobile Plattformen": "Zusätzlich ist die Verwendung von olympischem Material ausdrücklich verboten, das in grafisch animierte Formate wie animierte Gifs, GFY, WebM oder kurze Videoformate wie Vines und andere umgewandelt wird".

Als "olympisches Material" definiert das IOC alle Bilder und Tonübertragungen, die bei einem olympischen Ereignis aufgezeichnet werden oder Bezug zu den Spielen haben. Die Quelle spielt dabei keine Rolle, auch nicht, wo und wann die Bilder ausgestrahlt wurden. Demnach wäre etwa ein privat geteiltes animiertes Gif eines schönen Tores beim olympischen Fußballturnier ein Verstoß gegen die Übertragungsregeln.

Verwendung des Hashtags #Rio2016 ist auch geregelt

Ebenfalls untersagt hat das IOC Übertragungen mit Streamingdiensten wie Meerkat oder Periscope. Das Komitee hatte sich im Vorfeld der diesjährigen Olympischen Spiele bereits unbeliebt gemacht, indem es sämtlichen Unternehmen die Verwendung des Hashtags #Rio2016 untersagt hatte, sofern sie nicht offizieller Unterstützer der Spiele sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. (-30%) 4,61€
  4. (-40%) 11,99€

Carl Weathers 06. Aug 2016

... dann foltern dich die Teletubbies.

fox82 06. Aug 2016

++ ich versuche auch olympia so gut es geht auszublenden

Anonymer Nutzer 06. Aug 2016

Das Grundgesetzt regelt die Beziehung Bürger<->Staat und Länder<->Bund. Was du meinst...

arrrghhh.... 06. Aug 2016

Heutzutage ist mir das fast schon peinlich. Und das gilt mittlerweile für fast alle...

onkel_joerg 06. Aug 2016

https://twitter.com/stefanowitsch/status/761817752382373888?s=09


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

      •  /